Schlank mit Kräutern abnehmen Pesto Aroma

Die gesündesten Abnehm-Helfer

Schlank mit Kräutern

Bei frischen Kräutern dürfen Sie zulangen: Die Aroma-Bomben helfen beim Abnehmen und liefern Top-Nährstoffe.

Ein Vollkornbrot mit Butter und Schnittlauch, Spaghetti mit Basilikum-Pesto oder ein frischer Salat mit Kresse und Petersilie – so schmeckt der Sommer!

Fatburner
Und das Beste: Die würzigen Zutaten verleihen Sommergerichten nicht nur eine individuelle, köstliche Note, sondern bewirken noch viel mehr: Sie können den Stoffwechsel ankurbeln, das Gewebe entwässern, die Verdauung anregen oder helfen, die Fettverbrennung zu steigern. „Küchenkräutern wurden immer schon eine Vielzahl bestimmter Wirkungen nachgesagt“, bestätigt die Wiener Ernährungsberaterin und Schlank-Spezialistin Ursula Umfahrer-Pirker.

Bewährte Figur-Freunde seien die grünen Geschmacksbomben aber vor allem aufgrund ihrer intensiven Aromen, die jedem Gericht eine besondere Note verleihen: „Das ist gerade beim Abnehmen so wichtig, damit auch leichte Gerichte wirklich gut schmecken“, betont die Ernährungs-Expertin.

„Frische Kräuter nicht erhitzen, sonst gehen Nährstoffe verloren!“, so Ursula Umfahrer-Pirker, Ernährungscoach in Wien.

Ideal zum Abnehmen sind frische Kräuter aber auch, weil sie unsere Vitamin- und Mineralstoffspeicher gut füllen, die bei kalorienreduzierter Kost oft angegriffen werden. Umfahrer-Pirker: „Kräuter sind wahre Nährstoffpakete und enthalten meist reichlich Vitamin C, B-Vitamine sowie entwässerndes Kalium oder krampflösendes Magnesium.“ Allerdings müsse man aufpassen, dass die Heilkraft der Kräuter nicht durch Hitze verloren gehe: „Achten Sie darauf, frische Kräuter nicht zu erhitzen, sondern besser erst kurz vor dem Anrichten hinzuzufügen.“ Ideal für die Figur sei im Sommer zudem folgender kalorienfreier Durstlöscher: „Geben Sie eine Handvoll frische Zitronenmelisse sowie eine in Scheiben geschnittene Biozitrone in einen Krug und füllen Sie ihn mit Leitungs- oder Mineralwasser auf!“, rät Ernährungscoach Umfahrer-Pirker.

Eine große Rolle spielen aromatische Kräuter in der mediterranen Küche, die aufgrund ihrer Komponenten (viel Fisch, wenig Fleisch, viel Salate und Gemüse) als Schlankmacher empfohlen wird. Nicht wegzudenken: Köstliche Pestos, die Fisch- und Pastagerichten, aber auch Soßen und Suppen die Seele des Sommers einhauchen. Die besten Pesto-Varianten mit frischen Schlank-Kräutern zum Selbermachen finden Sie im Kasten unten. Sie werden sehen: So abwechslungsreich war Abnehmen noch nie. In diesem Sinne: Grünes Licht für kleinen Grünen!

Lesen Sie auf den nächsten Seiten weiter:
- Die besten Figur-Kräuter
- Die besten Pestos mit Kräutern zum Selbermachen!

Die besten Figur-Kräuter

Basilikum
Die enthaltenen ätherischen Öle und Saponine aktivieren den Stoffwechsel und helfen gegen Verstopfung.

Rosmarin
Gilt als Muntermacher, der den Kreislauf auf sanfte Weise in Schwung bringt. Beeinflusst auch den Hormonhaushalt günstig.

Schnittlauch
Ist besonders reich an Vitamin C und wirkt entwässernd. Steigert die Fettverbrennung und senkt hohe Blutfettwerte.

Kresse
Die Vitaminbombe macht munter (Vitamin C und B) und wirkt dank Chrom schnell sättigend. Fördert den Fettabbau und die Durchblutung der Haut.

Thymian
Seine ätherischen Öle unterstützen die Verdauungsarbeit; wirkt zudem appetitregulierend.

Koriander
Wirkt dank Vitamin C entgiftend, regt die Magentätigkeit an und löst Krämpfe im Verdauungstrakt. Macht schneller satt.

Petersilie
Enthält viel Fett verbrennendes Vitamin C, Eisen (gut für ein festes Bindegewebe) und entwässerndes Kalium.

Minze
Entgiftet den Darm, dämpft die Lust auf Süßes, löst Krämpfe und vertreibt Übelkeit. Wirkt auf seelischer Ebene anregend, erfrischend.

Dille
Fördert eine gesunde Verdauung, entwässert, strafft das Gewebe und reinigt den Organismus innerlich. Wirkt beruhigend.

Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter:
- Die besten Pestos mit Kräutern zum Selbermachen!

Die besten Pestos mit Kräutern zum Selbermachen!

  • Petersilie-Pesto
    Ein Sommer-Hit: Passt hervorragend über Suppen und natürlich zu Pasta!

Zutaten: 2 Bund Petersilie, 2 Knoblauchzehen, 5 EL Parmesan, 3 EL Pinienkerne, 3 EL Mandelblättchen, 6 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer aus der Mühle.

So geht’s: Petersilie abspülen; Blätter abzupfen. Mandelblättchen und Pinienkerne ohne Fett rösten. Parmesan reiben. Alle Zutaten (außer Parmesan) pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Minz-Pesto
    Schön frisch: Schmeckt ausgezeichnet zu Lammfleisch und zu gegrilltem Gemüse!

Zutaten: 1 Bund Minze, 2 Knoblauchzehen, 6 EL Pecorino, 2 EL geschälte Mandeln, 8 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer aus der Mühle.

So geht’s: Die Minze abspülen, trocknen und die Blätter abzupfen. Den Knoblauch klein schneiden, Pecorino reiben. Alle Zutaten (außer Pecorino) reiben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Rosmarin-Pesto
    Der Duft des Südens: Toll zu Thunfisch, Ofengemüse, Soßen, Suppen und Pasta!

Zutaten: 1 Bund Petersilie, 4 EL Rosmarinblätter, 4 Knoblauchzehen, 1 getrocknete Chilischote, 4 EL Walnusskerne, 5 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer aus der Mühle.

So geht’s: Die Petersilie abspülen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Den Knoblauch klein schneiden. Nun alle Zutaten pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

© Edition Styria
Ria Lottermoser: Tutto Pesto. Edition Styria, um 14,95 Euro.
Ria Lottermoser: Tutto Pesto. Edition Styria, um 14,95 Euro.
× Ria Lottermoser: Tutto Pesto. Edition Styria, um 14,95 Euro.

Buch-Tipp: Ria Lottermoser: Tutto Pesto. Edition Styria, um 14,95 Euro. Hier geht's zur Bestellung!