Bernie liebt Fisch vom Rost

4 leckere Grillgerichte

Bernie liebt Fisch vom Rost

Es muss nicht immer Fleisch sein, das auf der Feuerstelle landet. Fisch ist eine gesunde Grill-Alternative. Doch Fisch benötigt ein wenig Fingerspitzengefühl. „Fisch braucht meist nur eine kurze Grillzeit, damit das Fleisch fest wird und sich der köstliche Geschmack entwickeln kann. Wird Fisch zu lange gegrillt – und das ist eine Frage von Minuten –, wird er trocken und geschmacklos“, erklärt Haubenkoch Bernie Rieder.

Tipps vom Profi
Für alle, die bei Fisch am Rost noch nicht sattelfest sind, verrät Bernie Rieder seine besten Tipps:

  • Sehr fetter Fisch mit festem Fleisch macht am wenigsten Probleme. Dazu gehören Lachs, Thunfisch, Heilbutt oder Makrele.
  • Belässt man die Haut am Fisch, schützt das sein zartes Fleisch, außerdem wird’s schön knusprig.
  • Festes Fleisch verhindert, dass der Fisch auseinanderfällt.
  • Bei der Vorbereitung sollten Sie die Fischfilets durch die Haut tief einschneiden, ganze Fische bis auf die Gräten, damit Geschmack, Rauch und Hitze gleichmäßig eindringen können.
  • Für alle Sorten gilt: Immer reichlich mit Öl bestreichen, um ein Austrocknen zu verhindern. Eine Ausnahme bilden z.B. Sardinen.
  • Fisch sollte vor dem Grillen immer Zimmertemperatur haben. Daher 30 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen. So sind Sie sicher, dass er gleichmäßig und rasch durchgart.
  • Achtung: Fisch gart noch eine Zeit lang nach. Deshalb immer sofort vom Grill nehmen, wenn er gar ist, damit er nicht trocken wird.

Auf den nächsten Seiten finden Sie 4 leckere Grillrezepte:
- Dorade im Ganzen mit Senfdressing
- Riesengarnele mit Avocado
- Im ganzen gegrillte Makrele
- Orangenlachs mit Gurke

Dorade im Ganzen mit Senfdressing

Dorade im Ganzen<br />
mit Senfdressing Bernie Rieder © Svoboda PR & Consulting GmbH
Bild: (c) Svoboda PR & Consulting GmbH

Zutaten
1 Dorade im Ganzen, 2 große Fleischtomaten, 2 Stück Fenchel, Thymian, Knoblauch, Limetten, Zitronenzesten Dressing: 2 EL Mautner Markhof Dijonsenf, 2 EL Mautner Markhof Estragonsenf, 1 EL Mautner Markhof Kren, Tabasco, 2 EL Essiggurkerlwasser, 1 EL Mautner Markhof Rotweinessig, Knoblauch, 125 g Öl

Zubereitung
Die Dorade vor dem Grillen mit frischen Limetten und Zitronenzesten, Salz, pfeffer einreiben. Wichtig bei Grillen von Fisch: Bewegen Sie sich niemals vom Griller weg. Fisch ist zart und die meisten Sorten benötigen nur eine kurze Grillzeit. Tomaten waschen und putzen, Fenchel, Knoblauch mit Strunk aufschneiden. Beim Grillen mit Thymian bestreuen.

Für das Dressing alle Zutaten mit dem Stabmixer pürieren und das Öl langsam einrühren. Dann über die gegrillten Tomaten und Fenchel geben.

Auf den nächsten Seiten finden Sie 3 weitere Grillrezepte:
- Riesengarnele mit Avocado
- Im ganzen gegrillte Makrele
- Orangenlachs mit Gurke

Riesengarnele mit Avocado

Riesengarnele mit Avocado Bernie Rieder © Svoboda PR & Consulting GmbH
Bild: (c) Svoboda PR & Consulting GmbH

Zutaten
4 Stück Garnelen, 2 Stück Avocados, 1 Mango, Wildkräutersalat (Vogerlsalat, Kerbel, Schafgarbe, Miniblattspinat). Für das Dressing: 1 EL Tomatenmark, 1 EL Curry, 1 EL Honig, 1 EL brauner Zucker, 1 EL Mautner Markhof Himbeeressig, 1 EL Mautner Markhof Mostessig, Salz, Pfeffer, 1 TL Mautner Markhof Wasabikren, frischen Koriander, 2 EL Wasser.

Zubereitung
Die Garnelen von jeder Seite drei Minuten grillen, bis sie durch und heiß sind. Auch die in Spalten geschnittenen Avocados grillen. Die Mangos in dünne Scheiben schneiden und einrollen. Den Salat waschen und in der Salatschleuder trockenschleudern. Für das Dressing alle Zutaten mixen und glatt rühren. Den Salat mit dem Dressing marinieren. Dann mit den gegrillten Avocados, dem Salat, den Mangoröllchen anrichten und die gegrillten Garnelen darauflegen.

Auf den nächsten Seiten finden Sie 2 weitere Grillrezepte:
- Im ganzen gegrillte Makrele
- Orangenlachs mit Gurke

Im ganzen gegrillte Makrele

Im ganzen gegrillte Makrele Bernie Rieder © Svoboda PR & Consulting GmbH
Bild: (c) Svoboda PR & Consulting GmbH

Zutaten
1 Makrele, 3 Stück gekochte Rote Rüben in Würfel geschnitten, 1 Stange Lauch in kleine Würfel geschnitten und kurz blanchiert, 100 g weiße gekochte Bohnen, frischer Mautner Markhof Kren, Dille, Dressing: 3 EL gekochte & zerstoßene mehlige Erdäpfel, 1 EL Mautner Markhof Wasabikren, 1 EL Mautner Markhof Apfelkren, 1 EL Mautner Markhof Zitronenessig, Thymian, Petersilie, Salz, Pfeffer, 3 EL Gemüsefond.

Zubereitung
Die Makrele im Ganzen circa 8 Minuten auf den Griller geben. Den Lauch kurz blanchieren und in kleine Würfel schneiden. Die Roten Rüben weich kochen und in Würfel schneiden, die Bohnen über Nacht einweichen und anschließend weich kochen. Nun die Bohnen, die Roten Rüben und den Lauch mit dem Öl und der gehackten Dille gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für das Dressing: die Erdäpfel kochen und zerstoßen. Nun die Erdäpfel und die restlichen Zutaten mit dem Stabmixer mixen und über den Salat geben.

Auf der nächsten Seiten finden Sie 1 weiteres Grillrezept:
- Orangenlachs mit Gurke

Orangenlachs mit Gurke

Orangenlachs mit Gurke Bernie Rieder © Svoboda PR & Consulting GmbH
Bild: (c) Svoboda PR & Consulting GmbH

Zutaten
4 Lachsfilets à 150 g, 1 Salatgurke, 4 Erdäpfel in der Schale gekocht, 2 Granny Smith Äpfel, 1 Orange, Mautner Markhof Kremsersenf, Honig. Für das Dressing: 4 EL Joghurt, 2 EL Mautner Markhof Zitronenessig, 1 EL Honig, 1/2 EL Mautner Markhof Apfelkren, Salz, Pfeffer, Curcuma, 1 EL Gemüsefond.

Zubereitung
Die Fischfilets vier Stunden vor dem Grillen marinieren. Dafür eine Marinade aus Honig, Orangenzesten und Mautner Markhof Kremsersenf herstellen. Den Fisch damit einreiben, kühlstellen und marinieren lassen, vor dem Grillen entfernen. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3–4 Minuten über dem Holzkohlengrill grillen, bis das Fleisch gerade fest geworden ist, aber noch saftig und in der Mitte rosa ist. Die geschälte Gurke mit dem Gemüseschäler in lange Streifen schneiden, die Streifen einsalzen und ausdrücken. Die geschälten Äpfel und Erdäpfel in Würfel schneiden und mit Salz, Pfeffer und gehackter Dille abmischen. Für das Dressing alle Zutaten mixen und glatt rühren. Dann den Salat mit dem Dressing abschmecken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden