Salate

Leichte Salate

Schüsselweise den Sommer genießen

Der neue britische TV-Starkoch Valentine Warner verrät seine besten Salatrezepte für den Sommer.

Auf der britischen Insel existiert ein TV-Köche-Triumvirat: Der eine ist natürlich Jamie Oliver, der andere Gordon Ramsay. Und dann gibt es noch den Newcomer Valentine Warner (38). Manche nennen in auch den neuen Jamie Oliver. Seine beiden BBC-Shows waren in England ein voller Erfolg.

In seiner Show „Iss jetzt“ (jeden Dienstag auf RTL2 zu sehen) streift der TV-Star mit ansteckender Begeisterung über die Felder und durch die Wälder, angelt in Flüssen und fischt an den Küsten Großbritanniens. Er verwendet für seine köstlichen Gerichte nur die frischsten, gesündesten und aromatischsten Zutaten – und bereitet sie zum Teil gleich an Ort und Stelle zu.

MADONNA-Buchtipp

© ALL
14_04444
"Frisch und einfach kochen" erschienen in der Edition Fackelträger um 24,95 Euro.

"Frisch & einfach kochen" erschienen in der Edition Fackelträger um 24,95 Euro. Hier können Sie das Buch bestellen!

Der neue Jamie Oliver
Unkonventionell, jung und spritzig sind auch seine Kochbücher. In „Frisch & einfach kochen“ (erschienen im Fackelträger-Verlag um 24,95 Euro) zeigt der Enddreißiger, wie einfach es ist, saisonal und regional zu kochen. Und wenn es geht, besorgt er sich die Zutaten am liebsten gleich selbst. Für seine Salate sammelt er Löwenzahn und züchtet Babyzucchini.

Wenn es ein Gericht verlangt, schreckt Valentine auch nicht davor zurück, auf die Jagd zu gehen. „Nahrung muss irgendwo ihren Ursprung haben. Ja, es gibt die süßen Hasen oder die kleinen Lämmchen, und sie werden gegessen, aber sie hatten ein schönes Leben – es ist der natürliche Lauf der Dinge. Der ganze Prozess ist auch etwas Schönes – nichts ist einfach nur ein Stück Fleisch“, so der neue Stern am Kochhimmel.

Lesen Sie auf den nachfolgenden Seiten seine leckersten Salatrezepte.

Löwenzahnsalat mit Speck und Schnecken:

© Fackeltäger Verlag
löwenzahn

Bild: (c) Fackeltäger Verlag

Zutaten:
1 Handvoll Löwenzahnblätter, 1 Handvoll gemischte, junge Salatblätter, 50 g Bauernweißbrot, 2 EL Öl, zusätzlich 1 Schuss für den Speck, 1 kleine Handvoll glatte Petersilie, 75 g geräucherte Speckstreifen, 100 g gegarte Schnecken, falls TK aufgetaut, 1 guter Schuss Rotweinessig, Knoblauchvinaigrette, 1 EL frisch gepresster Zitronensaft, 2 TL feiner Zucker, 1 geh. EL Dijon-Senf, 1 kleine Knoblauchzehe, grobes Meersalz und gemahlener schwarzer Pfeffer, 4 EL Öl

Zubereitung:
Blätter waschen und schleudern. In eine Salatschüssel geben. Den Backofengrill auf hoher Stufe anstellen. Für die Vinaigrette Zitronensaft mit Zucker und Senf in einer Schüssel verrühren. Knoblauch fein hacken mit Salz und Pfeffer in die Schüssel geben. Das Öl mit einer Gabel unterrühren, bis die Vinaigrette cremig ist. Das Brot in kleine Stücke brechen und mit den 2 Esslöffeln Öl vermengen. Auf einem Backblech verteilen, unter den heißen Grill schieben, bis sie knusprig braun sind. Petersilienblätter fein hacken. 1 Schuss Öl zusammen mit den Speckstreifen in eine Pfanne geben und den Speck bräunen. In der Zwischenzeit die Schnecken halbieren. Essig in einer Pfanne ablöschen. Bevor Sie die Schnecken in die Pfanne geben, muss der Essig vollständig verkocht sein. Jetzt die Schnecken braten und die Petersilie einrühren. Schnecken, Speck und Croûtons auf die Salatblätter kippen. Anschließend die Vinaigrette darübergießen und alles gut vermischen. Noch warm und bevor die Salatblätter schlappmachen servieren.

Auf der nächsten Seite finden Schafskäse-Liebhaber ein Rezept für einen köstlichen Griechischen Salat.

Griechischer Salat:

© Fackeltäger Verlag
GriechischerSalat

Bild: (c) Fackeltäger Verlag

Zutaten:
3 EL gute schwarze Oliven, 90 g Feta-Käse, 2 TL Cuminsamen, 1 große Fleischtomate, 1 große grüne Paprika, 1 mittelgroße Gurke, 1 kleine rote Zwiebel, 1 kleines Bund frischer Minze, 1 TL getrockneter Oregano, Saft von 1/2 prallen Zitrone, 3 EL gutes Olivenöl, 1 1/2 geh. TL grobes Meersalz, gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Oliven entkernen. Die Oliven kommen in eine Salatschüssel. Nehmen Sie einen weichen Feta-Käse, er ist milder im Geschmack. Den Käse zerkleinern. Käse zu den Oliven geben. Cuminsamen in einer Pfanne rösten, dann in die Salatschüssel geben. Tomate und Paprika waschen. Die Gurke schälen, halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen. In Stücke schneiden und in die Schüssel geben. Tomate halbieren und grob hacken. Ab in die Schüssel mit ihr. Zwiebel abziehen, von oben nach unten durchschneiden, und in dünne Scheiben schneiden. Lassen Sie die Zwiebelscheiben Bekanntschaft mit dem übrigen Schüsselinhalt machen. Paprika halbieren, entkernen, klein schneiden und in die Schüssel legen. Minzeblätter von den Stängeln zupfen und kurz hacken. Über den Salat streuen und den Oregano folgen lassen. Zitronensaft und Olivenöl darüberträufeln. Salzen und pfeffern.

Auf der letzten Seite finden Sie ein Rezept für einen Salat a la Baby-Zucchini mit Chanterelle-Pilzen und Basilikum.

Baby-Zucchini mit Chanterelle-Pilzen und Basilikum:

© Fackeltäger Verlag
untitled2.2

Bild: (c) Fackeltäger Verlag

Zutaten:
1 große, greiferartige Handvoll Chanterelle-Pilze, 5 Baby-Zucchini, 3 EL Öl, 1 gute Prise grobes Meersalz, 1 Knoblauchzehe, gemahlener schwarzer Pfeffer, Saft von 1/2 Zitrone, 1 kleine Handvoll frische Basilikumblätter

Zubereitung:
Die Pilze putzen. Die kleinen Exemplare ganz lassen und die größeren zerreißen. Pilze in eine Schüssel geben. Zucchini abspülen und längs in 3–4 lange Streifen schneiden. Zucchinistreifen zu den Pilzen in die Schüssel legen. Etwa 2 Esslöffel Öl darüberträufeln und mit Salz bestreuen. Das Ganze schütteln, bis alle Zutaten eingeölt sind. Eine Bratpfanne heiß werden lassen, damit Pilze und Zucchini sofort knistern, wenn sie in die Pfanne kommen. Den Inhalt aus der Rührschüssel in die Pfanne geben. Wenn das ausgetretene Wasser verdampft ist, nehmen die Zutaten schnell Farbe an – und jetzt ist die Zeit, die Pfanne hin und wieder zu schütteln. Alle Zutaten sollten gebräunt sein, was in etwa 7–8 Minuten dauert. Knoblauch fein hacken und in die Pfanne werfen. Pfeffer zugeben. Den Pfanneninhalt in einen Suppenteller füllen. Restliches Olivenöl und Zitronensaft darübergießen. Die grob zerkleinerten Basilikumblätter darüberstreuen.