'Schlank mit der Faustformel': Sasha Walleczeks

Neue Diätbibel

Sasha Walleczeks neuer 4-Wochen-Plan

Teilen

Sasha Walleczek landete mit 'Schlank mit der Faustformel' ihren dritten Bestseller.

Dritter Bestseller
Der Erfolg ist Sa­sha Walleczek selbst schon ein wenig unheimlich. Denn mit Diäten ist es so wie mit Modetrends. Sie kommen und gehen. „Ich bin selbst erstaunt, wie lange der Trend anhält“, freut sich Österreichs Diät-Expertin. Ihr neuer Schlank-Ratgeber „Schlank mit der Faustformel“ (erschienen im GU-Verlag, 14,99 Euro) stürmt seit Wochen die Bücher-Charts. Es ist bereits der dritte Bestseller der Abnehm-Queen. Von ihren beiden Diätbüchern verkaufte Walleczek weit über 100.000 Exemplare. Kein anderes Abnehmkonzept hatte bisher einen derartigen Erfolg. Faust als Maß. Das Geheimnis ihres Erfolgs ist die Faustregel. „Ich entwickle die Formel immer weiter. Dieses Mal habe ich sie um die gesunden Omega-6-Fette erweitert“, sagt Walleczek. Nach dieser simplen, aber effektiven Regel muss sich jeder Abnehmwillige ernähren. Jede Mahlzeit soll aus einer Handfläche Eiweiß (Fisch, Fleisch, Tofu, Linsen etc.), einer Faust gesunder Kohlenhydrate (Nudeln, Erdäpfel) und mindestens zwei Fäusten Gemüse (am besten grünes Gemüse) bestehen. Ohne Verzicht.

Im neuen Buch „Abnehmen mit der Faustregel“ zeigt die Diät-Königin, wie man innerhalb von vier Wochen seine schlechten Ernährungsgewohnheiten über Bord werfen kann. Ohne Verzicht und Zwang. „Ich habe viele neue Gerichte kreiert, die voll auf meine Faustregel abgestimmt sind.“ Versprechen, wie viele Kilos Diätwillige innerhalb eines Monats abspecken, will Walle­czek aber nicht. Gut so.

'Schlank mit der Faustformel': Sasha Walleczeks
© GU Verlag

Bild: (c) GU Verlag
Griechischer Quinoasalat

Zutaten
½ Tasse Quinoa, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 3 EL Olivenöl, 1 EL Weißweinessig, ½ TL getrockneter Oregano, 2 EL schwarze Oliven (z. B. Kalamata), 60 g Schafskäse (Feta), ½ Gurke, 2 Tomaten, ½ kleine rote Zwiebel.

Zubereitung
Quinoa in einem Topf mit 1 ½ Tassen Salzwasser zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze in 15 Min. weich garen.

 

'Schlank mit der Faustformel': Sasha Walleczeks
© GU Verlag

Bild: (c) GU Verlag
Lachs mit Dill-Kapern-Butter und geschmorten Gurken

Zutaten
1 faustgroße Portion Kartoffeln, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 mittelgroße Gurke, Butter, 1 hand-tellergroßes Stück Lachs (ca. 120 g), 1 kleiner Bund Dill, 
1 TL Kapernblüten, 1 TL scharfer Senf, 1 TL Sauerrahm.

Zubereitung
-  Ofen auf 250 °C (Umluft 220 °) vorheizen. Kartoffeln waschen, schälen, vierteln und in einem Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
- Gurke nach Belieben schälen, längs vierteln und quer in 1 cm große Stücke schneiden. In einem Topf ein wenig Butter schmelzen und die Gurken bei kleiner Hitze andünsten. Salzen und so lange rühren, bis sie Saft lassen. Anschließend zudecken und weich dünsten.
- Lachs auf Backpapier legen und im Ofen (Mitte) in ca. 12–15 Min. garen. Dill waschen und trocken schütteln. Die Hälfte davon mit den Kapern fein hacken und in einer Schüssel mit Senf und 1 TL zimmerwarmer Butter verrühren.
- Den restlichen Dill hacken und mit dem Sauerrahm unter die Gurken rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Dill-Kapern-Butter zum Lachs und den Kartoffeln servieren.


'Schlank mit der Faustformel': Sasha Walleczeks
© GU Verlag

Sasha Walleczek erobert die Büchercharts. „Schlank mit der Faustformel“ ist im GU-Verlag erschienen, um 14,99 Euro.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Der perfekte Schlank-Tag

Frühstück. Seit Jänner gibt es jeden Morgen um 7.30 Tee und eine selbst zubereitete Müsli-Variante: „Ich freu mich richtig darauf!“, sagt Hannelore.

12 Uhr Lunch im Büro. Wenn Hannelore mittags ihr Essen aus der Tupperbox auspackt, werden die Kolleginnen meist neidisch.

„Die Rezepte sind schnell zubereitet und schmecken köstlich!“ Wie hier ein pikanter Nudel-Rucola-Salat ...

15 Uhr Vital-Snack. Kommt zwischendurch der kleine Hunger, gibt es Gemüse-Sticks: „Die Kolleginnen naschen oft mit!“

17 Uhr Training. Mindestens so wichtig wie die richtige Ernährung ist regelmäßiges Training – entweder mit Top-Coach Wolfgang Cyrol persönlich oder daheim mit Trainings-DVD.

18 Uhr Gesundes Dinner. Abends nimmt sich Hannelore Zeit zum Kochen: „Ich koche die Rezepte der Pabst-Schwestern haargenau nach. Sogar mein Mann hat dadurch schon abgenommen!“

Bestens betreut: Kandidatin Hannelore A. mit den Ernährungswissenschafterinnen Ursula (links) und Julia Pabst und Top-Coach Wolfgang Cyrol.

Ergebnisse der MADONNA Schlank-Challenge

Startgewicht: 90 Kg
Aktuell: 80,50 Kg
Bauchumfang: - 14 cm
Fettreduktion: -8,10 kg

„Es war die beste Erfahrung, dich ich je gemacht habe! Die Ernährungspläne waren ganz einfach umzusetzen und durch den Sport wurde mein Körper auch viel straffer“, freut sich die Studentin. Sie wird das Schlank-Konzept auf alle Fälle beibehalten: „Ich habe mich noch nie so gut gefühlt und habe endlich gelernt, dass ich essen kann ohne schlechtem Gewissen.“

Startgewicht: 109,7 Kg
Aktuell: 96,90 Kg
Bauchumfang: - 9 cm
Fettreduktion: -11,40 kg

„Der Sieg motiviert mich natürlich, noch weiter abzunehmen! Klar freue mich mich sehr über den Sieg. Aber ich habe vor allem eine neue Einstellung zum Essen und zum Sport gewonnen“, lacht die Angestellte. „Ich habe bereits zwei Kleidergrößen weniger und bin höchst motiviert, noch weiter abzunehmen.“

Startgewicht: 93,20 Kg
Aktuell: 84,30 Kg
Bauchumfang: - 11 cm
Fettreduktion: 7,80 kg

„Bis jetzt hat keine Diät geholfen. Aber mit Profi-Hilfe hat es geklappt! Aber manchmal war es auch hart. Ich dachte anfangs, das schaffe ich nie – schließlich habe ich schon so viele Diäten ausprobiert. Aber mit diesem Top-Team kann es wirklich jeder schaffen! Ich spüre jetzt, wie gut mir gesundes Essen und Bewegung tut und bin dankbar für dieses neue Lebensgefühl.“

Startgewicht: 141 Kg
Aktuell: 131 Kg
Bauchumfang: - 13 cm
Fettreduktion: -7,10 kg

„Die Mahlzeiten waren köstlich und alltagstauglich! Jedes Kilogramm Fett, das ich verloren und in Muskelmasse umwandelt habe, macht mich stolz“, sagt die Büroangestellte. „Ich wusste durch meine vielen Diätversuche schon nicht mehr, was gesund essen überhaupt heißt. Dank Profi-Hilfe weiß ich es wieder.“

Startgewicht: 100,2 Kg
Aktuell: 94,7 Kg
Bauchumfang: - 3 cm
Fettreduktion: -4,70 kg

„Es ist ein tolles Gefühl, wenn der Pulli wieder locker fällt. Ich habe so viel Positives aus den letzten Wochen mitgenommen und hatte nie das Gefühl, auf Diät zu sein“, freut sich die Mama in Karenz. Auch das Training mit Coach Cyrol hat Spaß gemacht: „Ich dachte nie, dass ich einmal bei Minusgraden im Prater Sport betreiben würde. Jetzt gehört Bewegung zu meinem Alltag und das macht mich sehr glücklich und zufrieden.“

Startgewicht: 104,2 Kg
Aktuell: 95,7 Kg
Bauchumfang: - 4 cm
Fettreduktion: -5,60 kg

„Ich war ein Süßigkeitsjunkie und dachte nie, dass mir Gemüse schmecken könnte“, gibt die Studentin zu. „Ich habe jetzt zwei Kleidergrößen weniger. Und bei Lust auf Süßes gibt es nun Bananen mit Hüttenkäse und Zimt. Das schmeckt köstlich!“

Das Top-Team der MADONNA-Schlank-Challenge: Ursula (links) und Julia Pabst mit Wolfgang Cyrol.

Bittere Lebensmittel

Käse

Brokkoli

Äpfel

Grüner Tee

Schokolade

Joghurt

Grapefruit

Rotwein

Bier

Kohlrabi

Kohlsprossen

Die besten Übungen zum Abnehmen

Erste Erfolge für die sechs Damen der MADONNA-Schlank-Challenge: So hart trainieren sie, um bis Anfang März ihre Traumfigur zu erreichen …

Top-Coach Wolfgang Cyrol zeigt Kandidatin Andrea K., wie’s geht. Für einen straffen Bauch sind klassische Sit-ups unerlässlich. Der Coach: „Mit den Hanteln erhöhen wir das Eigengewicht und können so den Effekt der Übung um ein Vielfaches steigern!“

Fit-Profi Cyrol schwört auf Work-out mit Smo­veys (vibrierende Ringe). Der Coach: „Hier trainieren wir die Nacken-, Rücken-, Arm- und Brustmuskulatur. Das erreicht man durch natürliche Schwungbewegungen, verbunden mit Vibrationen und einer Schwungmasse bis zu 5 Kilogramm.“ Kandidatin Andrea K. ist begeistert: „Da tut sich wirklich was!“

Mit den sogenannten „Tubes“ (Seilzug, gibt’s im Fachhandel) kann man den ganzen Körper modellieren. Experte Cyrol: „Bei dieser Übung trainieren wir vor allem den Trizeps, also die hintere Oberarmmuskulatur, und die Schulter. Das bekämpft wiederum Fledermausärmel!“

Wer von den sechs Kandidatinnen gewinnt, urlaubt eine Woche lang mit Begleitung im Top-Hotel Thermenhof Paierl. www.thermenhof.at

Top-Übungen, um die Figur zu formen

So geht‘s: 1. Halten Sie die Smoveys (erhältlich im Sportfachhandel) oder je eine Wasserflasche in Ihren Händen und lassen Sie die Arme hängen.

2. Nun die Oberarme ruhig halten und mit den Unterarmen nach oben schwingen. 20-Mal. Wichtig: Das Handge

So geht‘s: 1. Rückenlage, Beine beugen. Halten Sie die Smoveys (oder 2 Flaschen) auf dem Bauch. Beginnen Sie nun, die Smoveys vor und zurück zu bewegen.

2. Heben Sie den Oberkörper an, wenn Sie die Smoveys nach vorne bewegen. Beim Zurück-Bewegen Oberkörper nicht ganz ablegen! 20-Mal.

Jetzt neu! Das Komplett-Progamm der Erfolgsaktion mit allen Rezepten und Fit-Übungen zum Nachmachen!

OE24 Logo