Wohlfühlgewicht: So lebt es sich leichter

Diätgeheimnisse der Stars

Wohlfühlgewicht: So lebt es sich leichter

Prominente Frauen sprechen ehrlich über ihre Diät-Erfahrungen.

A wie Apfelessig-Diät, B wie Brigitte-Diät,... N wie Null-Diät, S wie Schroth-Kur,... W wie Weight Watchers,... bis hin zu Z wie Zitronensaft-Kur. Es ist ein Leichtes, das Alphabet anhand von Diäten und Abnehmprogrammen durchzuexerzieren.  Die Anzahl der Wunderkuren liegt ebenso im Dunkelziffer-Bereich wie die jener Menschen, die an ihnen bereits scheiterten. Während sich Experten bereits öffentlich darüber streiten (wie etwa kürzlich in Sandra Maischbergers hitziger TV-Debatte zum Thema im ARD), ob denn Abnehmen im Schlaf möglich oder eine völlig kohlehydratfreie Ernährung besser sei – sind die meisten verzweifelt auf der Suche nach dem idealen und vor allem effizienten Abnehmprogramm.

Diashow: Diätgeheimnis der Stars

Diätgeheimnis der Stars

×

    MADONNA hilft!
    Nicht umsonst erreichten Tausende Mails die Redaktion, als MADONNA zur ersten großen Schlank-Challenge aufrief, bei der sechs Leserinnen von den Ernährungswissenschafterinnen Ursula und Julia Pabst sowie Toptrainer Wolfgang Cyrol zur Traumfigur verholfen wird. „Mit Traumfigur ist jenes Gewicht gemeint“, so die MADONNA-Expertinnen, „mit dem man sich selbst wieder wohlfühlt und das durch gesunde Ernährung und Bewegung erreicht – und vor allem auch gehalten werden kann.“

    Denn dem berühmten Jo-Jo-Effekt sind die meisten längst überdrüssig. Auch unzählige Prominente kämpfen seit Jahren mit ihrem Gewicht. Dass sie dabei ständig im Visier der Öffentlichkeit stehen, macht ihnen das Leben zwischen Lust und Frust nicht unbedingt einfacher. „Es ist zermürbend, ständig über seine Figur identifiziert zu werden  – während man im stillen Kämmerlein eh schon leidet wie ein Hund“, gab etwa Ex-Ministerin und Top-Gesundheits-Managerin Andrea Kdolsky erst zu, als sie rekordverdächtige 38 Kilo dank Metabolic Balance abgespeckt hatte.   Davor war sie – zumindest in der Öffentlichkeit stets „zu ihren Kurven gestanden“. Ebenso wie ORF-Talkstar Barbara Karlich, die jetzt erstmals öffentlich zugibt: „Es reicht! Ich will abnehmen – und endlich habe ich einen für mich machbaren Weg gefunden.“ Das Abnehmgeheimnis der Mutter einer 3-jährigen Tochter setzt auf das AMB-Programm mit Bioresonanz (www.amb-bioresonanz.at), einer individuell abgestimmten, beobachteten Ernährungsumstellung. Als zusätzlichen Anreiz dient eine Wette, die Karlich mit Journalisten-Kolllegen Edi Finger jun. laufen hat. „Bis zum 18. 3. muss ich die 15-Kilo-Marke erreichen.“

    Tanzen macht schlank
    Viel Bewunderung gilt auch Zabine Kapfinger, die sich kürzlich just beim Zuckerbäckerball um 20 Kilogramm leichter präsentierte. Die Mutter von drei Söhnen nutzte die Geburt des kleinen Matteo, um ihre Lebensgewohnheiten völlig umzustellen. „Jetzt fühle ich mich so wohl wie nie zuvor“, gibt sie offen im MADONNA-Talk zu. Das Erfolgsrezept der ehemaligen Dancing Queen: das neue Tanzworkout „Zumba“, das sie zusammen mit Ehemann Alex Zaglmaier in ihrer Tanzschule (www.zabineundalex.at) anbietet. „Zumba eignet sich für jede Altersgruppe. Man kann es allein machen, es ist rhythmisch, macht Spaß und ist echt effizient“, so Kapfinger über die neue Trendtanzart, die bereits in vielen Tanzschulen angeboten wird.

    Jo-Jo, adé!
    Dass nicht jeder, der an seinem Wohlfühlgewicht arbeitet, derartige Erfolge verbuchen kann, weiß wohl niemand besser als „Mrs. Jo-Jo“ Kirstie Alley oder auch Popstar Jessica Simpson, die sich für 2011 wieder viel vorgenommen haben. „Crash-Diäten bringen gar nichts“, wissen die Ernährungsexpertinnen Ursula und Julia Pabst, die sich aber auch klar gegen den krankhaften Magerwahn aussprechen, dem leider nun auch wieder Ex-Oversize-Model Crystal Renn verfallen ist. Das persönliche Idealgewicht kann eben auf viele verschiedene Arten erreicht werden, doch nur ein gesunder Weg macht glücklich – und richtig schön.