Glamour Fashion

Rom Fashion Week

Glamour Fashion

Fashion Week in Rom, das ist pompöse High Fashion vor einer historischen Kulisse.

Fausto Sarli, der die 16. Alta Moda in Rom eröffnete, präsentierte aufwändige Kleider- und Kostümkreationen in weiß, aber auch in Farbspielen von blau und schwarz oder zartrosa. Entsprechend seinem Motto für die Saison "Geometrie und Bewegung" zeigten viele der Kleider ihre wahre Schönheit erst im Schwung der Schritte.

Farbenfroh Die Schauen von Gattinoni und Rami Al Ali waren ähnlich prunkvoll. Rami Al Ali konzentrierte sich vor allem auf kräftige Farben und lehnte seine Krationen als spanische Flamenco-Tänzerinnen an. Abeh Mahfouz‘ lange, wallende Kleider hatten ebenfalls kräftige Farben, beeindruckten aber vor allem durch den weichen, eleganten Faltenwurf, durch den das Zusammenwirken der glänzenden Stoffe mit dem Licht ein effektvolles Spiel ergab.

Amazonen-Look Ganz anders die Show von Marella Ferrera, die ihren Kreationen einen Amazonen-Look verpasste. Die naturfarbenen Longdresses beeindruckten durch vielfältige Scherenschnittmuster, die von schlicht bis zu abstrakt reichten. Einen ganz anderen Eindruck vermittelte ihre Sammlung zarter, durchscheinener Chiffonkleider mit Blumenapplikationen, die ganz in weiß engelsgleiche Unschuld vermittelten.