Olsen-Zwillinge erklären ihren Oma-Look

Unglamurös

Olsen-Zwillinge erklären ihren Oma-Look

Der Grund für ihre unweiblichen Outfits? Schutz vor Paparazzi und der Kälte New Yorks...

Lange unförmige Kleider und Mäntel, unfrisierte Haare, dunkles Augen Make-Up und  ziemlich schmuddelig  wirkende Kleidung: das ist man von den Olsen-Twins gewöhnt. Von neuen Trend-Diktaturen halten sie nichts und ziehen ihren trüben Grunge-Stil durch. Oft fragt man sich warum sie sich nur so stylen und noch öfter wurde ihr einzigartiger Look von Fashion-Insidern kritisiert.

Faulheit
Nun lüfteten die Zwillinge auf der Fashion-Website "style.com" das Geheimnis ihres „Oma-Looks“, wie er oft bezeichnet wird. "Ich wollte nicht, dass irgendjemand Fotos von uns macht, wenn wir in die Schule gehen. Meine Kleiderwahl war also eine Art Schutz", sagt Mary-Kate.

Diashow: Olsen-Zwillinge im Oma-Look

Olsen-Zwillinge im Oma-Look

×

    Stilikonen
    Außerdem soll ihre Kleiderwahl auch ein Schutz vor der Kälte in New York gewesen sein. Als California Girls wären sie Hitze gewöhnt – in New York gewöhnten sie sich an den Schichten-Look.  Ashley gibt zu, dass auch Faulheit eine große Rolle bei ihren Outfits spielt. Mit ihren abgenutzten Looks schafften es die beiden trotzdem zu Stilikonen und Fashionistas zu werden – und sind mit ihrer eigenen Kollektion „The Row“ sehr erfolgreich.

    Diashow: The Row F/S 2011

    The Row F/S 2011

    ×