Countdown zum Opernball

Countdown zum Opernball

1 / 2

Holender: Fledermaus zum Ball-Abschied

Grande Finale
Nach zehn Jahren launiger Pressekonferenzen, Attacken gegen Moderatoren und unerwarteten Balleinlagen verabschiedet sich Ioan Holender mit einer fulminanten Überraschungseinlage vom Opernball: Er wird singen! Bei seinem Eröffnungs-Medley mit 13 Solisten wie etwa Ildikó Raimondi, das er seit September selbst einstudiert hat, tritt am Ende der Direktor selbst ins Scheinwerferlicht.

Er wird aus Fledermaus (J. Strauß) das Lied „Ich lade gerne Gäste ein“ zum Besten geben. Allerdings etwas umgetxtet. Besonders freut sich Holender darauf, wenn der Chor singt: Die Majestät wird anerkannt rings im Land

Der Originaltext

Im Feuerstrom der Reben, trala, la la la la la la,
Sprüht ein himmlisch Leben, trala, la la la la!
Die Könige, die Kaiser,
Sie lieben Lorbeerreiser,
Doch lieben sie daneben
Den süßen Saft der Reben.
Stoßt an, stoßt an und huldigt im Vereine
Dem König aller Weine!

ALLE.

Stoßt an, stoßt an, stoßt an!

ORLOFSKY.

Die Majestät wird anerkannt rings im Land,
Jubelnd wird Champagner der Erste sie genannt.

ALLE.

Die Majestät wird anerkannt rings im Land,
Jubelnd wird Champagner der Erste genannt,
Es lebe Champagner der Erste!
Die Majestät wird anerkannt rings im Land usw..

Neuer Direktor am Ball
Während für Holender der letzte Vorhang fällt, hat der neue Direktor Dominique Meyer seinen ersten Auftritt am Parkett. Er wird mit seiner Ehefrau auf Einladung von Desirée Treichl-Stürgkh kommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden