Claudia Reiterer ganz in Rot

Claudia Reiterer ganz in Rot

Die Opernballrobe für Claudia Reiterer wurde präsentiert.

Die Designerin Karin Agh hat einen "ganz in Rot gehaltenen Traum aus Reinseiden-Duchesse und Organza" kreiert.

Etwa 40 Stunden Arbeit stecken in Reiterers Outfit, das aus acht Metern Reinseiden-Duchesse und acht Metern Organza besteht. 22 Stunden davon entfielen auf Handnäharbeiten.
Die Kreation von Agh setzt sich aus einer Korsage und einem Rock zusammen. Der Rock besteht aus Reinseiden-Duchesse, der, damit er schöner fällt, von Hand auf Organza aufgearbeitet wurde. Die Silhouette des Rocks im Vorderteil ist schmal, in der Rückenmitte sorgt ein dreifaches Godet für üppige Weite. Die Korsage basiert auf einem Baumwoll-Steppmieder, das mit zehn Metern Miederspiralen für den perfekten Sitz sorgt.

© ORF/Thomas Ramstorfer.
(c)ORF/Thomas Ramstorfer

Reiterer, die ihre Opernball-Premiere feiert: "Ich freue mich schon sehr auf meine neue Aufgabe. Ich werde versuchen, eine Brücke zwischen Opernball und den Wohnzimmern zu sein. Mein Ziel ist es, die Zuschauer in den Ballsaal mitzunehmen und die einzigartige Stimmung in die Wohnzimmer zu tragen."

Zu sehen ist der Opernball am Donnerstag, dem 11. Februar 2010, ab 20.15 Uhr live in ORF 2