Sandra Bullocks Ex Jesse James flüchtet aus Sex-Klinik

Untreue

Bullocks Ex flüchtet aus Sex-Klinik

Nach 6 Tagen brach er die Therapie ab, weil Bullock seine Anrufe nicht beantwortete.

Lange hat er es nicht ausgehalten. Sandra Bullocks (45) untreuer Ehemann Jesse James (40) flüchtete aus der Klinik, die ihn wegen seiner Sex-Sucht behandeln sollte. Nach nicht einmal einer Woche brach er die Therapie ab, weil die Oscar-Preisträgerin seine Anrufe nicht beantwortete. „Er wollte seine Ehe retten, aber nachdem sie seine Anrufe ablehnte, wurde er wütend und hat die Klinik verlassen“, so Radaronline.com.´

Sechs Tage hatte checkte James im renommierten Sierra Tucson Center eingecheckt, um seine Sex-Sucht in den Griff zu bekommen. Zuvor kam heraus, dass er eine elfmonatige Affäre mit Tattoo-Luder Michelle McGee (32) hatte. Zudem meldeten sich zehn weitere Geliebte zu Wort.

Bullock selbst verschanzt sich seit dem Sex-Skandal rund um ihren Mann in ihrem Haus in den Hollywood Hills. Vor wenigen Tagen ließ sie auch Möbelstücke und Kartons aus dem Anwesen entfernen.