Starker Rücken - MADONNA Gesund-Serie

MADONNA Gesund-Serie

Starker Rücken

Quälen Sie Rückenschmerzen? Die beste aller Therapiemaßnahmen lautet: Werden Sie aktiv! Profis verraten, wie’s geht.

Wer einmal die Schmerzen bei einem Bandscheibenvorfall erlebt hat, ist bereit, alles dafür zu tun, um sie wieder loszuwerden“, weiß der renommierte deutsche Wirbelsäulenspezialist Dr. Martin Marianowicz. Allerdings, so bedauert der Münchner Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie und Sportmedizin, operieren Ärzte heute in vielen Fällen vorschnell – und leider zu oft ohne Erfolg.

Provokante These
„Dabei wissen wir, dass 80 Prozent aller Rückenschmerzen durch sanftes Muskeltraining und effiziente Schmerztherapie von alleine wieder abklingen“, so der Wirbelsäulen-Spezialist. In seinem brandneuen, provokanten Ratgeber 'Aufs Kreuz gelegt' zeigt Martin Marianowicz, wie man sich unnötige Operationen ersparen kann und was unserem Rücken wirklich gut tut. Außerdem entwickelte der Mediziner einen Test, mit dem jeder schnell feststellen kann, ob er ein Rücken-Risiko-Kandidat ist.

© Goldmann Arkana
Dr. Martin Marianowicz: Aufs Kreuz gelegt.
Dr. Martin Marianowicz: Aufs Kreuz gelegt.
× Dr. Martin Marianowicz: Aufs Kreuz gelegt.

Dr. Martin Marianowicz: Aufs Kreuz gelegt. Goldmann Arkana Verlag, um 17,95 Euro. Hier geht's zur Bestellung!

Achillesferse
Hierzulande ist die Situation nicht viel besser: „Der Rücken ist für viele Menschen die gesundheitliche Achillesferse. Bewegungsmangel, Fehlbelastungen durch einseitige Arbeitsabläufe oder Übergewicht belasten unseren Stützapparat mehr denn je“, weiß Prof. Dr. Martin Nuhr vom Nuhr-Gesundheitszentrum in Senftenberg (NÖ). Am Freitag, 19. März, findet dort zwischen 15.00 und 18.00 der Tag der offenen Tür statt (Infos unter: www.nuhr.at), an dem die vielfältigen Therapieeinrichtungen des Rückenzentrums vorgestellt werden.

Bewegung
Das beste Rezept, um Rückenschmerzen zu lindern, und vor allem, um ihnen vorzubeugen, ist laut Wirbelsäulen-Spezialist Andy Fumolo Bewegung. „Beginnen Sie, aktiv zu leben. Stehen Sie öfter vom Schreibtisch auf, gehen Sie täglich an die frische Luft und vermeiden Sie mit gesunder Ernährung Übergewicht“, so der bekannte TV-Trainer. Er ist überzeugt: „Rückentherapie ist immer auch Selbsttherapie. Also: Raus aus der Bewegungsfalle!“ Der Coach rät zu täglicher Wirbelsäulen-Gymnastik: Die besten Übungen für einen gesunden Rücken sehen Sie rechts abgebildet. Experte Fumolo: „Warten Sie nicht zu lange! Beginnen Sie innerhalb von drei Tagen mit gezielter Rückengymnastik. Denn man hat nachgewiesen: Wer sein Vorhaben innerhalb von 72 Stunden umsetzt, ist zu 98 Prozent erfolgreich damit!“ Außerdem rät der Coach, auf Psychohygiene zu achten: „Auch Stress schädigt die Wirbelsäule. Versuchen Sie, positiv zu denken und nehmen Sie bei Bedarf therapeutische Hilfe in Anspruch.“

Klarer Kopf
Weiterer Vorteil regelmäßiger Wirbelsäulen-Gymnastik: Auch Nackenschmerzen bessern sich – und dadurch oft auch Kopfschmerzen. Gerade im Frühjahr werden viele Menschen davon geplagt. Die besten SOS-Rezepte gegen das lästige Leiden finden Sie im Kasten links.

Damit es gar nicht erst so weit kommt: Trinken Sie ausreichend, am besten Wasser oder verdünnte Säfte! Tankt man zu wenig Flüssigkeit, wird das Blut zu dick, die Sauerstoffversorgung der Zellen lässt nach und der Kopf beginnt zu schmerzen. Zwei bis drei Liter am Tag sollten es schon sein. Das tut auch den Bandscheiben gut...

Sind sie ein Rücken-Risiko-Kandidat?
Machen Sie HIER den Blitz-Test!