Wer versteckt die Eier?

Kristin Pelzl-Scheruga

Wer versteckt die Eier?

Die Oma aus Wieselburg hat ein paar Palmkatzerl mitgebracht und die Fünfjährige hängt mit Feuereifer verzierte Eier drauf. Und bald landen Häschen mit Karotten, Enten mit Mascherl und  belämmert dreinblickende Lämmer am Fensterbrett: Schon ist das Wohnzimmer eine einzige Oster-Kitschburg (mir hätten ein paar kahle Palmzweigerl voll gereicht, aber bitte). Seit Wochen fiebert Rosa dem Osterhasen entgegen. Was er bringt, ist gar nicht so wichtig: Das Suchen ist das Schöne – und wenn es nur bunte Eier sind, die es hinter Büschen, Tischen oder Gartenbänken zu entdecken gibt.

Dann der Schock. Rosa kommt aus dem Kindergarten und funkelt mich an: „DU bist der Osterhase, stimmt’s? Und sag’ mir die Wahrheit!“
Ich schlucke erst einmal. „Wer sagt denn das?“ „Die Raffaela. Und die sagt auch, dass es das Christkind gar nicht gibt!“ Kein Wunder:  Raffaelas Mutter hat mir bereits mehrmals stolz erklärt, dass ihre Kinder (5 und 3) den Weihnachtsbaum längst selbst schmücken. Wahrscheinlich müssen sie  auch ihre  Eier selbst verbuddeln.

„Mama, was jetzt!?“,  bohrt Rosa weiter. „Willst du denn, dass ich der Osterhase bin?“ Das Kind überlegt. „Ich weiß, dass du es bist, Mama. Aber wir können ja so tun, als würde es ihn wirklich geben, ok?“ Gute Idee. Und irgendwie sind wir beide erleichtert.

Kristin Pelzl-Scheruga ist Gesund-Chefin von MADONNA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum