28. Dezember 2011 15:21

Korken knallen 

Das große Prickeln

Das Winzerehepaar Renate und Walter Polz lud Powerfrauen und Sektexpertinnen zur Blindverkostung von 23 besten österreichischen Sekten ein.

Das große Prickeln
© Johannes Kernmayer

Heute ist Heiliger Abend, und in einer Woche verabschieden wir das alte Jahr. Zu keiner Jahreszeit greifen Herr und Frau Österreicher so oft zum prickelnden Genuss wie dieser Tage. Doch dieses Trinkverhalten soll sich bald ändern. Österreichs Winzer haben sich ein neues, engagiertes Ziel gesetzt: Den österreichischen Sekt vom Preis-Dumping-Produkt wieder zu einem Edelprodukt zu machen.
Allen voran haben sich die Gebrüder Erich und Walter Polz mit großer Leidenschaft der Produktion feinsten Schaumweines verschrieben. Sie möchten eine Sekt-Renaissance einläuten.

Frauen verkosten Sekt
Gattin Renate Polz lud daher bereits zum zweiten Mal zu einer kleinen, aber exklusiven Sektverkostung in die Südsteiermark. „Dem Sekt kommt noch viel zu wenig Beachtung zu“, so Renate Polz. Zum sogenannten „Ladies Taste“ kam eine illustre Runde an prominenten Karrierefrauen und Sektexpertinnen. So reiste extra Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek an, Ex-Ski-Star Renate Götschl machte sich für ein paar Stunden von ihren beiden Töchtern frei. Schauspielerin Anja Kurse hatte mächtigen Spaß beim Köpfen der Sektflaschen. Auch Licht ins Dunkel-Lady Sissy Mayerhoffer fand trotz Charity-Stresses Zeit zum Verkosten. Ebenfalls extra mit Töchterchen Gloria angereist war Star-Talkerin Barbara Karlich.

Die Bewertung
23 der besten Schaumweine aus Österreich wurden der Damenrunde zur Blindverkostung serviert. Von den Expertinnen erhielten die Prominenten zuvor eine Einführung in Spezialbegriffe, wie „Tirage“, „Degorgieren“, und erfuhren, was eine „Dosage“ ist. Bewertet wurde im umgekehrten Schulnotensystem.

Das Ranking
Und wer ergatterte nun einen Stockerlplatz? Zur Überraschung der exklusiven Frauenrunde: Den ersten Platz machte eine spätberufene Winzerin. Die gut betuchte Nora Trierenberg hat 2008 das traditionsreiche Weingut Georgiberg übernommen. Ihr feiner Blauer-Muskateller-Sekt überzeugte die feminine Jury. Er punktete durch ein intensives Muskataroma und seine feine Säure im Abgang. Den zweiten Platz eroberte das Weingut Wohlmuth – ebenfalls wie der Siegersekt aus der Südsteiermark – mit seinem wunderbaren Chardonnay-Sekt. Ein echtes Highlight für jeden Sektkenner.

Der bekannte Sektproduzent Szigeti aus dem Burgenland schnappte sich den dritten Platz. Hier wurde ebenfalls ein ganz besonderer Schaumwein ins Rennen geschickt: Der Szigeti Pinot Noir Rosé Brut 2009 zeigt besonders schön die Eleganz der Pinot-Noir-Trauben. In diesem Sinne: Prosit Neujahr!

Die 10 besten Sieger-Schaumweine

Platz 1: Georgiberg Berghausen Blauer Muskateller Brut
Platz 2: Wohlmuth, Chardonnay Sekt Brut
Platz 3: SZIGETI Pinot Noir Rosé 2009
Platz 4: Bründlmayer Extra Brut
Platz 5: Malat Brut Rose Reserve 2007
Platz 6: Schloss Gobelsburg Brut Reserve
Platz 7: Melcher Sauvignon Blanc Brut
Platz 8: Harkamp Brut Reserve 2007
Platz 9: Polz Blanc Brut
Platz 10: Steininger Sauvignon Blanc 2009
Platz 10: Silberberg Chardonnay Brut 2008





Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |