Gourmet-Tagebuch

Ida Metzger

Gourmet-Tagebuch

Spaetrot: Ein Heuriger der anderen Art.

Sturm trinken, Maroni essen, die letzten Sonnenstrahlen genießen. In der Herbstzeit hat der Heurige (oder Buschenschank) nicht nur in der Südsteiermark Hochsaison. In Gumpoldskirchen hat die bekannte Winzerin Johanna Gebeshuber nun einen Heurigen der anderen Art geschaffen. Im Spaetrot erinnert wenig an den klassischen Heurigen. Statt Heurigen-Bänke gibt es schicke Teakmöbel. Beim Interieur  dominieren Ledermöbel statt dem obligaten, plumpen Holz-Schick. Und auch den Koch würde man nicht hinter dem Herd eines Heurigen vermuten. Es ist Harald Brunner. Der Herdvirtuose machte sich als Pionier der Fusionküche einen Namen, nun kocht er eine Heurigenküche, wie man sie bisher noch nicht kannte.        

Experiment: Frühlingsrolle. Manche Gerichte mögen für Heurigen-Fans ein Stilbruch sein. Da gibt es etwa Frühlingsrolle mit Kraut gefüllt und Wasabi-Soja-Dip. Aber auch eine herrliche Mini-Stelze vom Spanferkel oder die herrlichen Knödel mit Mangalitza-Speck.

Heuriger Spaetrot, 2352 Gumpoldskirchen, Wiener Str. 1, Tel.: 0664/884 3910, Mi-Mo 11-23 Uhr, heuriger-spaetrot.com