Pilgern unter Tage im Salzbergwerk

Im polnischen Salzbergwerk Wieliczka bei Krakau ist eine Pilgerroute in 100 Metern Tiefe eröffnet worden. Zwei Stunden lang können sich Besucher nun von Kapelle zu Kapelle führen lassen, die die gläubigen Bergleute vom 17. Jahrhundert bis in die 60er Jahre hinein ebenso wie Reliefs und Figuren ins Salzgestein geschlagen haben. Das teilt das Polnische Fremdenverkehrsamt mit.

Den Abschluss der Pilgerroute bildet ein Besuch der bemalten Kapelle des Heiligen Johannes, wo die Heilige Messe gefeiert wird. In den Salzkammern und Stollen des UNESCO-Welterbes gibt es auch Ausstellungen, ein Restaurant und Kuranwendungen.

INFO: www.kopalnia.pl