Liebe am Arbeitsplatz: was für Regeln gelten?

Büro-Flirt

Liebe am Arbeitsplatz: was für Regeln gelten?

"Und es hat Zoom gemacht!" Einer aktuellen Umfrage zu Folge hat es bei nahezu jedem vierten Österreicher am Arbeitsplatz schon einmal gefunkt. Eigentlich kein Wunder, schließlich verbringen wir den Großteil unseres Tages bei der Arbeit und sehen unsere Kollegen meist häufiger als unsere Freunde. Und wenn wir ehrlich sind, kennen wir zumindest alle ein Pärchen in unserem Büro...

Was also tun, wenn Sie beim Anblick des Kollegen aus der Buchhaltung Schmetterlinge im Bauch spüren? Wie verhalten Sie sich richtig, wenn Sie sich bis über beide Ohren in die Vertriebsleiterin verliebt haben? Wer nicht Tratschthema Nummer eins unter den Kollegen werden will, sollte einige Regeln beachten.

8 Tipps für Liebe am Arbeitsplatz 1/8
1. Informationen steuern Erzählen Sie nicht gleich jedem von Ihrer neuen Beziehung mit dem Kollegen. Erst, wenn Sie sich beide sicher sind, dass es sich nicht nur um eine kurze Affäre handelt, sollten Sie Ihre Kollegen möglichst sachlich informieren. Signalisieren Sie dabei, dass sich an Ihrem Verhalten am Arbeitsplatz nichts ändern wird.
2. Keine Vorteile herausschlagen Verzichten Sie darauf, persönliche Vorteile aus Ihrer Job-Liaison zu ziehen. Das wird Ihnen von den Kollegen zu 100 Prozent übel genommen.
3. Intimitäten vermeiden Händchenhalten und Knutschen sind absolut tabu, weil schlicht und einfach peinlich. Das Gleiche gilt für die Verwendung von Kosenamen. Achtung auch vor Liebes-E-Mails. Nicht, dass sie noch aus Versehen intime Inhalte an den ganzen Verteiler verschicken...
4. Kontakte pflegen Halten Sie weiterhin intensiven Kontakt zu Ihren anderen Kolleginnen und Kollegen. Die Mittagspause und andere Firmenaktivitäten sollten Sie hauptsächlich für Ihre sonstigen Job-Kontakte nutzen. Wer jede Pause mit seinem Schatz verbringt, riskiert, alleine dazustehen, wenn die Beziehung doch in die Brüche gehen sollte.
5. Andere Themen finden Unterhalten Sie sich privat mit Ihrem Partner nicht zuviel über berufliche Themen. Bauen Sie unbedingt auch andere gemeinsame Interessen auf!
6. Absprachen treffen Versuchen Sie auf keinen Fall, vertrauliche Unternehmens-Informationen vom Lebensgefährten zu bekommen. Regeln Sie vorab, was Sie sich gegenseitig erzählen können und was nicht.
7. Nichts ausplaudern Intime Details über Ihren Partner sollten Sie Ihren Kollegen auf jeden Fall vorenthalten.
8. Firma wechseln Sie haben sich in Ihren Vorgesetzten verliebt? Denken Sie über einen Jobwechsel nach - Sie riskieren sonst Neid und Häme von Ihren Kollegen. Und mal ehrlich: Sollte die Beziehung zerbrechen, müssten Sie sich wahrscheinlich sowieso nach einer anderen Tätigkeit umsehen...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum