Erotik - Guide Teil 3: Die Brüste

Erotik - Guide Teil 3: Die Brüste

Erotik - Guide Teil 3: Die Brüste

Seal hat eigene Namen für die Brüste seiner angebeteten Heidi Klum. Hugh Grant ging mit einer speziellen Liebeserklärung an seine Liz Hurley an die Öffentlichkeit: Ihre Brüste seien die schönsten Englands, wenn nicht der ganzen Welt.

Unseren Brüsten kommt eine besondere Bedeutung zu: Egal in welcher Form, sie sind natürliche Kunstwerke, die gepflegt, verwöhnt und vor den Vorhang geholt werden sollen – um zum Berühren zu verführen.

Lernen Sie sich kennen
Wie gut kennen Sie Ihre Mädels? Befassen Sie sich auch mal ohne Ihren Liebsten mit ihnen? Sollten Sie, denn das kann ganz andere Orgasmen erzeugen. Hier ein paar Anleitungen zur manuellen Selbstbeglückung. Wichtig: Warme Hände!

Halten Sie Ihre Brüste und bewegen sie in sanften Kreisen.

Kreisen Sie jetzt in entgegen gesetzte Richtungen. 30-mal nach außen und 30-mal nach innen. Wiederholen Sie es, um den Unterschied zwischen Innen- und Außenrotation zu entdecken.

Mit Daumen und Ziegefinger die Brustspitze drücken. Testen Sie verschiedene Arten von Druck:
Wann törnt es an, wann ist es langweilig?

Trainieren Sie die erotische Empfindsamkeit indem Sie Sport betreiben. Bei Tanzen, Pilates und beim Laufen wippt der Busen schön mit. Das strafft nicht nur die Spannmuskeln sondern erzieht den Busen auch.

monroe_marilyn © GettyImages Mund und Busen perfekt in Szene gesetzt: Marilyn Monroe beherrschte die hohe Kunst der Verführung. Bild: (c) GettyImages

Alle Hände voll zu tun
Die Liebste beim Liebesspiel mit sich selbst zu beobachten ist der heimliche Wunsch vieler Männer – es bitten aber immer noch zu wenige darum. Erfüllen Sie seinen heimlichen Wunsch und bespielen Sie Ihre Brüste vor seinen Augen. Der Clou sind Fingerdekorationen, die Ihre Bewegungen intensivieren.

Schwarzer Nagellack (z. B. „Black Satin“ Nr. 219 von Chanel).

Slave-Schmuck. Tragen Sie kunstvolle Armreife, die durch ein Kettchen mit einem Fingerring verbunden sind. Die Luxus-Bondage-Optik weckt seine Liebesdiener-Sehnsüchte.

Feder

Intimschmuck bringt Extra-Erregung
Schmücken Sie sich auch im Bett: Der neue Intimschmuck lässt sich im Gegensatz zu Brust-Piercings schmerzfrei anbringen und endlos variieren.

Ein paar Anregungen:

Mimis. Selbstklebender Brustschmuck in Schwarz, Pink, Rot, Gold und Silber. Wirkt wie ein funkelnder Stern, der ihre Brüste umstrahlt.

Bijou Indiscrets

www.timetotease.net

Brustclips mit Perlen-Anhänger. Tragen Sie dazu Lippenstift in Rosenrot - verführt zum Anbeißen.

barbarella © APA/ROBERT JAEGER Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf, in verschiedenen Outfits wird ihr Liebesleben noch aufregender. Bild: (c) APA/ROBERT JAEGER

Schlüpfen Sie in neue Rollen!
Pyjamas und Nachthemden sind out. Seien Sie kreativ und variieren Sie auch mit Ihren Schlafzimmer-Outfits.

Zimmermädchen. BH Ouvert „Naughty Jane“ mit Schleifchen. Erhältlich bei www.liaison-dangereuse.com

Barbarella. Monokini aus glänzendem Lycra

Sexy Vamp. Nachtschwarze Latexkorsage mit Strapsen.

Lese-Lust
Auch bei den Sex-Tipps zum Thema Brüste empfiehlt sich das Heranziehen von Literatur. Erotische Literatur gibt es in allen Formen: Ratgeber, Short Stories, Romane. Lesen Sie ihm aus ihrem erotischen Lieblingsbuch vor, während sie sich an ihn ankuscheln und er ganz entspannt ihre Brüste hält.

Inspirierend. „Boudoir-Phantasien“ nennt die erotischsten Stellen aus Büchern. Mit Texten von Casanova, Henry Miller, Haruki Murakami. (Marix Verlag)

Orientalisch. „Jadeschwert und Pflaumenblüte. Erotische Paraventgeschichten.“ (Rowohlt)

Lehrreich. „Sex für Könner - die Kunst, Frauen um den Verstand zu bringen“ von Sexpertin Anne West. (Droemer Knaur)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum