Wie soll Harrys und Meghans Kind heißen?

Wettbüros im Babyfieber

Wie soll Harrys und Meghans Kind heißen?

Die Nachricht von Herzogin Meghans Schwangerschaft hat Fans der britischen Königsfamilie in Aufregung versetzt. Wird es ein Bub oder ein Mädchen? Wie soll das Kind heißen? Kaum war die Meldung draußen, schon stürmten die Menschen die Wettbüros. Der Grund? Egal ob Name, Haarfarbe oder Wochentag der Geburt - es lässt sich so ziemlich auf alles setzen.

Wird es eine 'Diana'?

Hoch im Kurs bei den Tipps auf einen Namen stehen derzeit bei den Buchmachern Diana, Victoria, Alice und Elizabeth für den Fall, dass es ein Mädchen wird. Als Bubennamen werden Arthur, James, Edward und Philip gehandelt. Bisher ähneln die Spekulationen den konservativen Namen, die auch schon Anfang des Jahres zur Geburt von Louis, dem dritten Kind von Kate und William, im Gespräch waren.

Der Wettanbieter William Hill vermutet, dass Harry und Meghan auch einen ganz ungewöhnlichen Namen wählen könnten. Schließlich gelten die beiden innerhalb des Königshauses als modern und unkonventionell. Bis zur Geburt im Frühjahr 2019 könnte sich bei den Wetten über den Namen also noch einiges tun.

Verrückte Wetten

Währenddessen überbieten sich einige Buchmacher mit kuriosen Wetten: Bereits jetzt wird darauf gesetzt, ob Meghans und Harrys Kind oder dessen Cousin Louis zuerst eine Glatze bekommt, wer von den beiden als erstes heiratet und den höheren Schulabschluss erreicht. Das Königshaus hatte die Nachricht über Meghans Schwangerschaft verkündet, als das Paar gerade auf seiner ersten offiziellen Auslandsreise in Australien eingetroffen war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum