Zu alt für Nachwuchs?

Babysegen für reife Frauen

Zu alt für Nachwuchs?

(c) sxcEin wahrer Babyboom hat sich in den letzten Monatenentwickelt. Die Schlagzeilen füllen sich mit schwangeren Star-Damen, der rundeBauch ist schon längst auf der ein oder anderen Gala das Highlight geworden. Dabeischeint das Alter keine Rolle zu spielen.

(c) Miguel Villagran/Getty ImagesOma wird Mama
DieMutter von Pop-Sängerin Sarah Connor, Soraya Lewe-Tacke (50), hat per KaiserschnittZwillinge zur Welt gebracht. Das berichtet die "Bild"-Zeitung."Soraya und ich sind überglücklich", sagte der Vater der Babys, derArzt für plastische Chirurgie, Jürgen Tacke (47) dem Blatt.

SarahConnor (27) sei bei der Geburt ihrer Zwillingsbrüder im UniversitätsklinikumEppendorf in Hamburg dabei gewesen. Die beiden Buben seien für die Sängerinbereits Geschwister Nummer sechs und sieben: Aus der ersten Ehe hat ihre MutterSoraya neben Sarah bereits vier Mädchen und einen Buben.

Gründe fürs späteGlück
Viele Frauen lassen sich aus beruflichen Gründen heutzutageZeit mit dem Schwangerwerden. Aber auch das Finden einer neuen Liebe(beispielsweise nach einer Scheidung) kann ein Grund für den späten Baby-Wunschsein.

Immer wieder wird über werdende Mütter über 40 Jahre (inmanchen Fällen sogar über 60 Jahre) berichtet. Ein neuer Trend? Gesundheitlichscheinen den reifen Damen keine Steine in den Weg gelegt zu sein. Aber es gibtauch kritische Stimmen die meinen, dass Omas keine Mütter werden sollten.

Was halten Sie davon? Posten Sie uns Ihre Meinung!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden