Zwei Drittel der Frauen nehmen zu Weihnachten zu

Fest der Pfunde?

Zwei Drittel der Frauen nehmen zu Weihnachten zu

Weihnachten - Fest des Friedens und der Freude. Für viele ist Weihnachten aber auch ein Fest des Frustes, wenn der Blick auf die Waage fällt. Doch nimmt man wirklich zwischen Weihnachten und Neujahr am meisten zu?

Bei einer im November mit mehr als 1000 Menschen zwischen 35 und 64 Jahren durchgeführten Befragung gaben 62% der Frauen an, dass sie in der Weihnachtszeit bis zu vier Kilogramm zunehmen, bei den Männern nehmen 31% bis zu 5 Kilogramm zu, 5% sogar über 5 Kilogramm.

Relativiert wird die Aussage dieser Studie dadurch, dass zwar die Gewichtszunahme an den Weihnachtstagen weit geringer ausfalle als befürchtet, diese jedoch das restliche Jahr über nicht mehr abgebaut werden könne und sich somit über die Jahre immer weiter summiere.
Ob auf den diversen Christkindel-Märkten mit Kollegen, beim Adventskaffee mit Freunden oder beim festlichen Braten mit der Familie: Überall locken momentan süße und herzhafte Leckereien, die unseren Kalorienhaushalt ordentlich in die Höhe treiben. So bringen es auf dem Weihnachtsmarktbummel schon eine Tüte gebrannte Mandeln (590 Kalorien) und eine Tasse Glühwein (210 kcal) auf satte 800 kcal. Kein Wunder also, dass der Zeiger auf der Waage nach den Feiertagen nach oben steigt.

Diashow: Kalorienbomben im Advent

1/1
Heiße Schokolade mit Sahne
Heiße Schokolade mit Sahne

Gekocht aus Vollmilch, Zucker und Schokolade wärmend und lecker, aber: Eine Tasse mit Sahne liefert 400 Kalorien. Kommt noch Amaretto & Co dazu geht die Kalorienzahl nach oben.