Hand-Diät hilft beim Abnehmen

So einfach

Hand-Diät hilft beim Abnehmen

Wer weniger essen möchte, kann einfach seine Hände zur Hilfe nehmen!

Sie möchten weniger essen, wissen aber nicht wie Sie das schaffen sollen? Eigentlich ist das ganz einfach: Nehmen Sie Ihre Hände zur Hilfe! Finger, Handfläche und Faust zeigen die ideale Menge an.

Kalorienarme Lebensmittel 1/20
1. Gurken
Gurken bestehen zu 99 Prozent aus Wasser und haben deshalb gerade mal 12 kcal pro 100 Gramm. In Gurken finden sich zudem zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Das Gemüse kurbelt außerdem die Verdauung an. Zugreifen!

Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass sich die Portionsgrößen die wir essen, in den vergangenen 20 Jahren verdoppelt haben. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen an Übergewicht leiden. Die Studie zeigt nämlich auch: Wenn wir größere Mengen serviert bekommen, essen wir sie auch auf. US-Wissenschaftler stellten fest, dass Muffins dreimal so schwer sind wie eine empfohlene Standardportion. Die amerikanische Krebsgesellschaft warnt, dass viele Menschen regelmäßig viel zu große Portionen zu sich nehmen - bei Pasta etwa fünfmal so viel wie gut wäre.

Lösung liegt auf der Hand
Für die richtige Menge benötigen Sie keine Waage, nehmen Sie einfach Ihre Hände zur Hilfe! Eine korrekte Menge Fleisch oder Fisch sollte nicht größer sein als die eigene Handfläche. Eine Beilage (Reis, Kartoffeln, Pommes,...) sollte dem Volumen der geballten Faust entsprechen. Eine Portion Butter oder Margarine sollte nicht mehr als das vorderste Glied des Zeigefingers sein. Bei Käse reicht der zusammengelegte Zeige- und Mittelfinger. Wer sich an diese Vorgaben hält, isst garantiert weniger.

Weniger Fett
Besonders den Fettkonsum sollten Sie im Auge behalten. Ein Teelöffel Butter zum Beispiel hat 37 Kalorien, bei einem Esslöffel kommen schon stolze 111 Kalorien zusammen. Auch Zucker sparen lohnt sich! Wer dreimal täglich auf 2 Löffel Zucker in Tee oder Kaffee verzichtet, kann über das Jahr gerechnet 37.000 Kalorien einsparen. An Obst und Gemüse können Sie sich mit reinem Gewissen satt essen!

So sparen Sie Fett 1/8
Pfanne richtig erhitzen
Die Temperatur macht's! Wird das Fleisch in eine heiße Pfanne gelegt, bildet sich schneller eine Kruste und das Fleisch saugt weniger Fett auf. Auch die Fritteuse sollte richtig heiß sein, bevor sie in Betrieb genommen wird. Nach dem Frittieren sollten Sie Pommes und Co. kurz auf Küchenpapier legen. Das saugt überflüssiges Fett auf.