Hingucker: Frauen zeigen, was sie (nicht) haben

Der ultimative T-Shirt-Trend

Hingucker: Frauen zeigen, was sie (nicht) haben

All jene, die in Sachen üppiger Oberweite nicht gerade gesegnet sind, hatten bis jetzt immer die Möglichkeit, einen Mega-Push–up zu tragen und wenn das noch nicht genug war, diesen auch noch zusätzlich auszustopfen. Wer eine permanente Lösung bevorzugte, konnte dem Beauty-Doc einen Besuch abstatten, um sein Dekolleté zum Hingucker zu machen.

Peek-a-boo“
Nun gibt es eine Variante, mit der man ohne jegliche Unannehmlichkeiten garantiert alle Blicke auf sich zieht. Und das, indem man sich ganz einfach ein T-Shirt überzieht. Mit dem Namen „Peek-a-boo“ will der japanische Designer Takayuki Fukuzawa die Welt der Täuschung zum Leben erwecken, die sich die Menschen insgeheim vorstellen. „Wie werden die Menschen reagieren, wenn sie die Welt, die eigentlich in ihren Köpfen existiert, plötzlich blank vor ihnen liegt?“, so eine Frage auf der Website. „Die Zeit, in der unsere Imagination etwas Privates war, ist lang vorüber“, so ein Zitat auf der Website.

Ob im Kopf eines jeden tatsächlich ständig genau dieses Bild herumschwirrt, sei mal so dahingestellt. Eines ist aber ganz sicher: Die „Peek-a-boo“-Shirts sind ein echter Hingucker und sorgen garantiert für den ein oder anderen verdutzen Blick auf der Straße. Das Modell ist sogar in einer Vielzahl von Farben und unterschiedlichen Brustformen erhältlich.

Diashow Hingucker: „Peek-a-boo“- Shirts

Hingucker: „Peek-a-boo“- Shirts

Hingucker: „Peek-a-boo“- Shirts

Hingucker: „Peek-a-boo“- Shirts

Hingucker: „Peek-a-boo“- Shirts

1 / 4

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden