Die besten Salate

Rezepte zum Nachkochen

Die besten Salate

Kochbuch-Sammlung Teil 3: Die besten Salate & Pasta von Österreichs Topwirten. 3 Rezepte vorab für Sie!

Sammeln Sie weiter
Ab sofort können Sie wieder Ihre Kochbuch-Sammlung erweitern: Denn jetzt erhalten Sie in Ihrer Trafik Teil 3 der ÖSTERREICH-Kochbibliothek: Die besten Salate & Pasta. Toni Mörwald und Österreichs Top-Wirte der BÖG (Beste österreichische Gastlichkeit) präsentieren leichte Gesund-Rezepte aus der heimischen Küche.

Leichte Kost
So finden sich im Buch sowohl Salat- und Pasta-Klassiker, wie „Knackiger Gartensalat mit Schafskäse“, als auch Gerichte mit neuen kreativen Ansätzen wie etwa „Spaghetti vitalis“. „Ein Vorteil der Gerichte ist die schnelle Zubereitung. Damit eignen sich diese Speisen ideal für den kleinen Hunger zwischendurch!“ lobt Mörwald. „Das Wichtigste ist die Frische und daher Saisonalität und Regionalität. Lassen Sie sich inspirieren vom Tagesangebot am Markt und verkosten Sie doch einmal bewusst noch unbekannte Salate und Gemüse!“, empfiehlt der Haubenkoch.

© ÖSTERRE
Teil 3: Die besten Salate & Pasta

Ab sofort in Ihrer Trafik! Teil 3 der sechsteiligen Kochbuch-Bibliothek von ÖSTERREICH:'Die besten Salate & Pasta' mit Scheck um nur 7,90 Euro!

3 Rezepte vorab für Sie!
- Vogerlsalat mit Schwammerln
- Spaghetti Vitalis
- Carpaccio vom Hirschrücken

Vogerlsalat mit Schwammerln

© oe24
Vogerlsalat mit Schwammerln

Zutaten (4 Personen)
30–35 dag Vogerlsalat, 2 Tomaten, 300 g Eierschwammerl, 1 Zwiebel, Petersilie, Butter, Balsamicoessig, Olivenöl

Zubereitung
1. Die Eierschwammerl putzen und halbieren. Zwiebel klein schneiden. Vogerlsalat putzen und waschen. Die Tomaten in kochendem Wasser blanchieren, abschrecken, die Haut abziehen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. ´

2. Butter in eine Pfanne geben und Zwiebel glasig anschwitzen. Die Eierschwammerl dazugeben. Salzen und pfeffern, ordentlich durchschwenken und mit gehackter Petersilie verfeinern.

3. Den Vogerlsalat auf Teller anrichten und die Eierschwammerl darübergeben. Anrichten.

© Roman Koelbl
Gutsgasthaus zum Herztröpferl

präsentiert von: Gutsgasthaus zum Herztröpferl: Das „Herztröpferl“ ist einer der schönsten Landgasthöfe in der Region rund um den Neusiedler See...Info: 7063 Oggau, www.herztroepferl.at

Auf den nächsten Seiten finden Sie 2 weitere Rezepte: Spaghetti Vitalis, Carpaccio vom Hirschrücken

Spaghetti Vitalis

Zutaten (4 Personen)
Pesto: 100 ml Olivenöl, 1 Bund Basilikum, 20 g Pinienkerne, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 EL geriebener Parmesan, 1/2 Knoblauchzehe

Pasta: 100 g Champignons, 50 g Zuckererbsenschoten, 400 g Spaghetti Nr. 5, 1 kleine Zucchini, 1 rote Paprika, 1 gelbe Paprika, frisch geriebener Parmesan

Zubereitung
1. Für das Pesto Pinienkerne ohne Fett in der Pfanne anbräunen. Kurz abkühlen lassen. Die Zutaten mixen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

2. Das Gemüse waschen und schneiden. Die Spaghetti in Salzwasser 6 bis 7 Minuten kochen. Währenddessen das Gemüse in Olivenöl in der heißen Pfanne anschwitzen.

3. Die Spaghetti abseihen und zum Gemüse dazugeben. Mit Pesto verfeinern und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

© oe24
Boutique Hotel Steinerwirt 1493

präsentiert von: Boutique Hotel Steinerwirt 1493: Barbara Mairhofer setzt zeitgemäße kulinarische Akzente, ohne die Tradition der Austro-Küche zu vernachlässigen. 5700 Zell am See, www.steinerwirt.com

Auf der nächsten Seite finden Sie 1 weiteres Rezept: Carpaccio vom Hirschrücken

Carpaccio vom Hirschrücken

© oe24
Carpaccio vom Hirschrücken

Zutaten (4 Personen)
ca. 500 g Hirschrückenfilet, ca. 2–3 cl Essig, 8 Stück (weiß oder grün) Spargel, ca. 6–8 cl Olivenöl, ca. 2–3 cl Wasser, ca. 100 g Bergkäse, Blattsalate nach Wahl, Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung
1. Das Hirschrückenfilet, falls noch notwendig, ein bisschen zuputzen, danach mit Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren und in Klarsichtfolie fest eindrehen, sodass die Luft herausgedrückt wird. Das Ganze nochmals in Alufolie eindrehen und ca. 12 bis 14 Stunden frieren lassen.

2. Wenn das Fleisch durchgefroren ist, auspacken und mit einem scharfen Messer Scheibe für Scheibe herunterschneiden und auf einem großen, flachen Teller schön auflegen.

3. Die untere Hälfte vom Spargel schälen, eine Pfanne mit Öl erhitzen und den Spargel rundum anbraten. Leicht salzen und pfeffern. Auf einen Teller legen und auskühlen lassen.

4. Für den Salat eignen sich besonders Rucola, Frisée, Vogerl, Radicchio und Chicorée, da diese einen guten Eigengeschmack haben und einen schönen farblichen Effekt bringen. Zunächst wird der Salat gewaschen, danach ein bisschen abtropfen lassen und in kleine mundgerechte Stücke zupfen oder schneiden. Den geschnittenen Salat in eine Schüssel geben und mit einer Mischung aus Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Wasser marinieren.

5. Zum Fertigstellen des Gerichtes setzen Sie den Salat in die Mitte des Carpaccios und reiben Sie noch etwas Käse darüber.

© oe24
„Zum Andreas Hofer“

präsentiert von: Restaurant „Zum Andreas Hofer“: 1060 Wien, www.zumandreashofer.at