Die besten Klassiker-Gerichte

Rezepte zum Nachkochen

Die besten Klassiker

Kochbuch-Sammlung Teil 1: Die besten Austro-Schmankerln von Österreichs Top-Köchen. 5 Rezepte vorab für Sie!

Ab sofort in Ihrer Trafik
Dort wartet Teil 1 unserer insgesamt sechsteiligen, neuen Kochbuch-Bibliothek auf Sie: 'Die besten Klassiker'. Auf 84 Seiten liefern Ihnen BÖG (= beste österreichische Gastlichkeit)-Präsident Haubenkoch Toni Mörwald und die Top-Wirte der BÖG köstliche traditionelle Rezepte mit den beliebtesten Gerichten der Österreicher, von Tafelspitz bis Kasnudeln. „In der Koch-Bibliothek finden Sie Österreichs beste regionale Rezepte von Österreichs besten Köchen. Jeder dieser Köche kocht anders und liebt die Küche aus unserer Region. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Austro-Küche – kompletter wurde regionale Küche noch nie gezeigt!“, legt Mörwald die Kochbücher jedem ans Herz.

© ÖSTERREICH
Teil 1: Die besten Klassiker ÖSTERREICH Kochbuch Serie
Teil 1: Die besten Klassiker

Koch-Bibliothek, Teil 1. Toni Mörwald präsentiert 'Die besten Klassiker', (ab sofort um 7,90 Euro mit Scheck in Ihrer Trafik).

5 Rezepte vorab für Sie!
- Pochiertes Schweinefilet
- Kärntner Kasnudeln
- Salzburger Nockerl
- Backhenderl
- Gekochter Tafelspitz

 

Pochiertes Schweinefilet

© oe24
Pochiertes Schweinefilet
Pochiertes Schweinefilet

Zutaten (4–6 Personen)
Filet: 600 g Schweinefilet zugeputzt, Wurzelgemüse, 2 Thymianzweige, Olivenöl, Salz, Pfeffer
Sauce: 200 g Selleriegemüse, 2 EL Butter, 1/8 l Obers, Muskat, Salz, Pfeffer schwarz, 1/8 l Bratensaft, 1 El Butter, 1 TL Thymianblätter, Pfeffer, Salz 1 TL Mehl

Zubereitung
1. Das Wurzelgemüse zusammen mit dem Thymian in einem breiten Kochtopf mit Wasser aufkochen. Schweinefilet mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Olivenöl rundum anbraten.

2. Filet in den Gemüsefond geben und bei nicht zu starker Hitze gar ziehen lassen. Fleisch aus dem Fond geben und in Alufolie warm halten.

3. Für das Selleriepüree die Sellerie grob zusammenschneiden und in leicht gewürztem Wasser weich kochen (die Knollen sollten während dem Garen immer mit Wasser bedeckt sein). Überflüssiges Wasser abschütten und nur ein wenig des Kochsuds zurückbehalten.

4. Zusammen mit Butter und Obers pürieren und mit Muskat, Salz und Pfeffer nochmals abschmecken.

5. Sauce: Butter zergehen lassen, gehackten Thymian angehen lassen. Mit Bratensaft aufgießen, kurz aufkochen.

6. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit dem Mehl-Wassergemisch binden.

© oe24
Genießerhotel 'Die Forelle'
Genießerhotel 'Die Forelle'

präsentiert von: Genießerhotel 'Die Forelle': Dieses Hotel liegt unmittelbar am Ufer des Weißensees – mitten im Grünen. Info: 9762 Weißensee, www.dieforelle.at

 

 

Auf den nächsten Seiten finden Sie 4 weitere Rezepte: Kärntner Kasnudeln

Kärntner Kasnudeln

© oe24
Kärntner Kasnudeln
Kärntner Kasnudeln

Zutaten (4–6 Personen)
Fülle: 30 dag Bröseltopfen, 20 dag Erdäpfel, Salz, 1 Ei, 5 dag Butter, 1/2 EL Petersilie, 1/2 EL Nudelminze, 1/2 EL Kerbelkraut, 50 g Zwiebeln, 1 EL Butter (weitere 60 g Butter zum Übergießen) Teig: 50 dag Mehl, Salz, 1 Ei, 1 TL Öl, 100 g Butter

Zubereitung
1. Nudelteig-Masse vermengen, 15 Minuten abgedeckt rasten lassen und Erdäpfel kochen, noch warm schälen, pressen. Zwiebel klein hacken, in Butter anrösten, mit Topfen vermengen.

2. Salz, Minze, Petersilie, Kerbel und ganzes Ei unter Erdäpfelmasse geben, Kugeln formen. Kugeln kurz einfrieren, so ist das Füllen leichter.

3. Nudelteig ausrollen, Kugeln in regelmäßigen Abständen in einer Reihe nebeneinanderlegen und dann mit dem Teig umschlagen. Gut andrücken und „randeln“.

4. Danach ca. 10–12 Minuten im Salzwasser kochen. Mit brauner Butter übergießen und frisch geschnittenen Schnittlauch darüber streuen.

© oe24
Restaurant Pavillon in Velden
Restaurant Pavillon in Velden

präsentiert von: Restaurant Pavillon: Das Restaurant Pavillon ist der Hotspot Veldens, direkt vor dem Schlosshotel gelegen. Info: 9220 Velden, www.sternad-velden.at

 

Auf den nächsten Seiten finden Sie 3 weitere Rezepte: Salzburger Nockerl

Salzburger Nockerl

© oe24
Salzburger Nockerl
Salzburger Nockerl

Zutaten (4 Personen)
Nockerl: 350 ml Eiweiß, 5 Eidotter, 90 g Zucker, 50 g Mehl, 2 EL Preiselbeeren, Prise Vanillezucker, Prise Salz, flaches Keramikgeschirr Karamellsauce: 500 g Zucker, 400 ml Obers

Zubereitung
1. Preiselbeeren gleichmäßig auf dem Boden des Keramikgeschirrs verteilen. Backrohr auf 200° C erhitzen.

2. Eiweiß und Zucker mit Salz zu Schnee schlagen. Mehl und Vanillezucker unterheben.

3. In Keramikgeschirr aufsetzen, bei 200° C für ca. 8 Minuten backen.

4. Für die Karamellsauce Zucker karamellisieren, mit Obers ablöschen, einkochen.

© oe24
Boutique Hotel Steinerwirt 1493
Boutique Hotel Steinerwirt 1493

präsentiert von: Boutique Hotel Steinerwirt 1493: Barbara Mairhofer setzt zeitgemäße kulinarische Akzente, ohne die Tradition der Austro-Küche zu vergessen. Info: 5700 Zell am See, www.steinerwirt.com

 

Auf den nächsten Seiten finden Sie 2 weitere Rezepte: Backhenderl und Gekochter Tafelspitz

Backhenderl

© oe24
Backhenderl
Backhenderl

Zutaten (4-6 Personen)
2 junge Henderl, je ca. 2 kg, 2 Eier, Mehl und Semmelbrösel zum Panieren, Salz, Öl (sehr gutes verwenden) zum Backen, Zitronen.

Zubereitung
1. Die Henderl waschen und putzen. Danach zerteilen. Zuerst in die Hälfte teilen, dann die Flügerl abschneiden (ganz vorderen Teil des Flügerls beim ersten Glied auch wegschneiden; kann man für die Suppe verwenden).

2. Die Keulen abschneiden und wieder in untere und obere Keule zerteilen. Danach bleibt nur mehr die Brust übrig. Die Eier in eine Schale aufschlagen, die Brösel und das Mehl in einer Schüssel vorbereiten.

3. Die 4 Henderlstücke salzen. Danach in Mehl, Ei und Brösel panieren und in einer vorgeheizten Pfanne goldbraun backen. Dauert ca. 10–12 min. bei einer Temperatur von 180° C.

4. Dazu passt hervorragend ein Kartoffel-Vogerlsalat.

© Roman Koelbl
Gutsgasthaus zum Herztröpferl
Gutsgasthaus zum Herztröpferl

präsentiert von: Gutsgasthaus zum Herztröpferl: Das 'Herztröpferl' ist einer der schönsten Landgasthöfe in der Region rund um den Neusiedler See...Info: 7063 Oggau, www.herztroepferl.at

 

Auf der nächsten Seite finden Sie 1 weiteres Rezept: Gekochter Tafelspitz

Gekochter Tafelspitz

© oe24
Gekochter Tafelspitz
Gekochter Tafelspitz

Zutaten (4 Personen)
Tafelspitz: 1 kg Tafelspitz, 1 Markknochen vom Rind, 500 g Suppengemüse, 1 Zwiebel, ca. 6 schwarze Pfefferkörner, Salz; Semmelkren: 6 Semmeln vom Vortag, ca. 1 l Rindsuppe, 2 Knoblauchzehen, 1/2 EL Schweineschmalz, 3 EL gerissenen Kren, Salz

Zubereitung
1. Ungeschälte halbierte Zwiebel mit der Schnittfläche nach unten in einer Pfanne ohne Fett anbraten, bis sie braun ist. 3–4 Liter Wasser aufkochen, Fleisch und Markknochen reingeben und schwach köcheln lassen. Schaum immer wieder abschöpfen. Sobald kein Schaum mehr aufsteigt, Pfefferkörner und gebräunten Zwiebel beigeben, ca. 2 Stunden weiterkochen lassen, danach geputztes Suppengemüse dazugeben und eine weitere Stunde kochen lassen.

2. Tafelspitz aus der Suppe nehmen. Suppe mit Salz abschmecken. Suppengemüse und Tafelspitz in Scheiben schneiden. Mit Semmelkren und Suppengemüse anrichten.

3. Semmeln mit heißer Suppe aufgießen, Schmalz dazugeben, mit Salz, gepresstem Knoblauch und Kren abschmecken. Mit Tafelspitz servieren.

© oe24
Gasthof 'Zur Traube'
Gasthof 'Zur Traube'

präsentiert von: Gasthof 'Zur Traube': Gäste werden mit pannonischen Gerichten, internationalen Spezialitäten und saisonalen Angeboten verwöhnt. Info: 7311 Neckenmarkt, www.gasthof-zur-traube.at