Immer Extra-Würstel!

Kristin Pelzl-Scheruga

Immer Extra-Würstel!

„Ich will Bärlauchrisotto ohne Bärlauch!“

Eigentlich weiß ich nicht, warum das Kind (7) beim Essen so he­rumzickt. Der Beste und ich essen nämlich alles und ich behaupte einmal, wir haben auch so etwas wie eine vernünftige Esskultur: Also wir legen Wert darauf, dass wir zumindest beim Frühstück und meist auch beim Abendessen gemeinsam am Tisch sitzen und fast immer ist das auch recht gemütlich. Also durchaus entspannte Atmosphäre. Und es wäre wünschenswert, Rosa würde das Gleiche essen wie wir. Leider funktioniert das nur bei Lasagne und Schnitzel. Also gibt’s – ja, wahrscheinlich eh selber schuld – für Madame Extra-Würstel. Die sehen so aus: Spinatpizza ohne Spinat, Schinkenfleckerl ohne Schinken, Marillenknödel ohne Marillen und Salzstangerl ohne Salz.

Unlängst bin ich mit meiner Tochter im Wald und wir pflücken Riesenmengen an Bärlauch. Zu Hause verarbeite ich den Wiesenknoblauch zu einem köstlichen Risotto und mein Kind verspricht mir auch, zumindest zu kosten. Das sieht dann so aus: Akribisch filtert Rosa jedes Futzerl Grün aus ihrem Teller und gabelt ein paar Reiskörner auf. „Schmeckt’s dir nicht?“ „Ich hätte lieber Bärlauchrisotto ohne Bärlauch!“

Mir reicht’s: „Was stört dich am Bärlauch? Dass er grün ist?“ Rosa: „Nein, Mama. Aber warum kann er nicht nach Nutella schmecken?“

Kristin Pelzl-Scheruga ist Gesund-Chefin von MADONNA.