Mein Platz im Büro

Kristin Pelzl-Scheruga

Mein Platz im Büro

Ich bin nicht ordentlich, aber sehr kreativ!

Mein Schreibtisch in der Redaktion: wahrscheinlich der Platz, an dem ich die meiste Zeit meiner aktiven Lebenszeit verbringe. Nun: Die Zahl meiner Post-its ist durchaus überschaubar – was bedeutet, dass ich gut organisiert bin (siehe Ausführungen rechts). Aktuell sind es nur zwei. Die Handynummer einer Hautärztin, die ich zwecks Interview zurückrufen soll, und eines privater Natur: „! Bea! Quiche!“ (das bedeutet, dass ich meine Kollegin um ihr Quiche lorraine-Rezept bitten muss, da wir am Wochenende Freunde zu Besuch erwarten).

Von der Pinnwand hinter meinem PC lachen mich ein Yoko-Ono-Plakat, die Autogrammkarte eines Ö3-Moderators an; Fotos meiner Tochter (7) und eine Zeichnung von ihr, die sie selbst, den Besten, mich, ihren Hamster und unseren Kater zeigt: „Stimz Mami, stimz Papi, wir sind die beste Fermilie.“

Süßigkeiten liegen keine auf meinem Schreibtisch; nur die Reste eines Schoko-Adventkalenders: Damit kann ich sicher keine Kollegen zum Tratschen anlocken. Aufgeräumt ist mein Schreibtisch selten: Es stapeln sich Zeitschriften, Cremen, Augentropfen, Kaffeetassen und Wasserflaschen darauf. Was aber, wie ich jetzt endlich bestätigt bekomme, nur von meiner großen Kreativität zeugt.

Mithilfe der Psychologie lässt sich einfach alles schönreden!

Kristin Pelzl-Scheruga ist Gesund-Chefin von MADONNA.