Karin Serwatka

Karin Garzarolli

Ich hab’ jetzt Power!

Moderate Bewegung und Essen mit Herz macht fit!

War vor Kurzem in Sachen Jungbrunnen unterwegs. Genauer gesagt, ging es um die Spurensuche nach dem Coenzym Q10, das unsere Energien so richtig ankurbelt und uns vitaler macht. Die Menschen im hohen Norden haben angeblich reichlich davon intus und so zog es uns nach Finnland.
Topfit. Für Herzspezialisten und Q10-Forscher Peter Langsjoen liegt die Wurzel allen Übels in der Ernährung. Über vierzigjährige Eskimos weisen einen weit höheren Q10-Level auf, als die jüngere Generation. Der Grund? Die westlichen Kochkünste! Ganz viel Coenzym Q10 ist nämlich in allen tierischen Organen wie Herz, Leber und Nieren. Oder aber in rotem Fleisch und Fisch. Also flogen wir weiter rauf ins eisige Lappland und mampften dort jede Menge rohen Lachs. Und siehe da: vor Energie strotzend tanzten wir mit den Rentieren und ritten auf Ski-Doos durch die winterliche Landschaft. Zurück in Helsinki begeisterte uns Lifestyle-Coach Sarah Maxwell für moderates Training. Auch das hebt den Q10-Level ordentlich an. „Dazu noch ein bisserl straffende Bodypflege mit Q10 (z.B. von Nivea) und schon haben Sie Ihre Bikini-Figur wieder“, schmunzelte sie, während wir keuchten. Übrigens keuche ich jetzt auch zu Hause regelmäßig. Und meine Ernährung danach ist auch gesünder: Tiroler Leber mit Äpfel und Erdäpfelpüree. Superg’sund!