Gourmet-Tagebuch

Ida Metzger

Gourmet-Tagebuch

Das frankophile Lebensgefühl erobert langsam aber sicher Wien. Nach dem Beaulieu im Palais Ferstel, hat sich nun auch das brandneue Café Français in der Nähe vom Schottentor dem „savoir vivre“ verschrieben. „Bonjour“ steht auf der Frühstückskarte. So locker wie die Begrüßung ist, auch die Atmosphäre. Das Konzept ist perfekt abgestimmt auf das zukünftige Klientel. Denn die Uni ist nur einen Steinwurf entfernt. Man sitzt an großen Holztischen, im Hintergrund spielt Musik von Gainsbourg bis Guetta. ­Atmosphärisch fühlt man sich hier schnell nach Frankreich versetzt.
Baguette, Quiches & Frühstück. Bei warmem Baguette mit Roquefort mit Äpfeln und Nüssen (6,50 Euro) oder einem Club-Sandwich mit herrlichen Pommes Frites (10,50 Euro) kann man hier den französischen Lebensstil genießen. Ein weiteres Plus: Eine große Auswahl an Frühstücks-Varianten. Sehr originell „Frühstück Très Tschick“: Café Express und Frühstücks­zigarette (2,20 Euro).

Café Français, 1090 Wien, Währinger Str. 6–8, Tel.: 01/3190903, geöffnet: Mo.–Sa.: 9.00–24.00 Uhr, www.cafefrancais.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum