Daniela schimke

Daniela Schimke

Wann ist ein Mann ein Mann?

Hüttengaudi als aufschlussreiches Gender-Experiment 

Jetzt haben wir’s Schwarz auf Weiß: „Das Ende der Männer“ naht. Zumindest laut Hanna Rosin. Wie die US-Autorin ihre These untermauert, lesen Sie ab Seite 12. Rein zufällig konnte ich mir zu selbigen Thema kürzlich im Zuge eines spannenden „Experiments“ selbst ein Bild machen. Vier Männer, zwei Frauen (darunter ich) und ein Kind fünf Tage lang in einem mitten in den Bergen einsam gelegenen Blockhaus. Dass das Stoff für viele Kolumnen bringen würde, war klar. Das Auto ließen wir vorsichtshalber direkt vor der Tür stehen – allzeit bereit fürs Fluchtszenario. Für den Liebsten brachte das Christkind ein Entertainment-Notfallspaket, einen transportablen Fernseher inklusive DVD-Player, um Fluchtversuchen vorzubeugen. Mein iPad wurde mit Lektüre für ein halbes Jahr aufgeladen – man weiß ja nie, wie lange man vielleicht in der Einöde eingeschneit ist. Alles umsonst! Denn tatsächlich wurde das gruppendynamische Experiment zur gemütlichen Hüttengaudi à la Last- Christmas-Video. Und: zum lebenden Beweis, dass ganz klar gegen das Ende der Männer angekämpft werden muss. Frühstück-machen, Abwasch, Tisch decken und Co. wurde da oben am Berg nämlich nahezu komplett zur Männersache! Unsere Männer würden sagen: Ein eindeutiges Indiz für den Untergang der Männlichkeit. Wir
Mädels meinen: endlich Hoffnung! ;-)

Daniela Schimke ist MADONNA Chefredakteurin:  d.schimke@oe24.at