Katie Price: Ungeschminkt & ohne Extensions

Kaum wiederzuerkennen

Katie Price: Ungeschminkt & ohne Extensions

Die gewöhnlich mit Make-up zugekleisterte Katie zeigt sich neuerdings erstaunlich natürlich.

Beim Anblick von Katie Price lässt sich normalerweise feststellen, dass es "Jordan" gerne mit Solariumbesuchen und neben Bronze-Puder, mit jeder Menge überflüssigem Make-up übertreibt. Resultat: Ein Teint, der vergleichbar wäre mit der Farbe eines Lebkuchens. Daher überrascht ihr neuster Twitter-Post umso mehr.

© Twitter
Katie Price: Ungeschminkt & ohne Extensions

Katie Price beinahe ungeschminkt & ohne Haarverlängerung

Es scheint beinahe so, als hätte sich das „Boxen-Luder“ dazu entschieden einen Schritt zurück, in Richtung Natürlichkeit zu machen. Auf dem Bild zeigt sich die 35-Jährige nicht nur beinahe ungeschminkt, sondern präsentiert auch ihren neuerdings Extensions-freie Mähne. Unglaublich: Katie sieht beinahe natürlich aus! „Endlich habe ich meine Haare und auch Haarfarbe wieder. Schluss mit den ständigen Haarverlängerungen“, so Price im Interview mit dem Now Magazin.

Rückfall?
„Ich habe auch nicht mehr vor, mich unters Messer zu legen.
Mein Körper sieht jetzt schon wie ein Fleckenteppich aus, mit den ganzen Narben von Brust-OP und Kaiserschnitt“, so die vierfache Mutter. Bleibt nur zu hoffen, dass Katie nicht wieder „rückfällig“ wird und wir sie bald wieder mit einem maskenhaften Gesicht und überdrüber Haaren sehen..

Diashow: Katie Price: Schwanger und dunkelorange

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.

Katie Price scheint gegen gute Tipps immun zu sein. Das britische Starlet, das derzeit sein viertes Kind vom dritten Ehemann erwartet, kam zu Präsentation ihres neuesten Buchs ("He's The One") in London in einem rosa Ungetüm von Kleid, mit passender Perücke - und einer ordentlichen Portion künstlichen Bräune. Dabei war sie in einem britischen Solarium zuvor abgewiesen worden: Das Sonnenstudio riet ihr dringend von einem Besuch während ihrer Schwangerschaft ab. Doch Katie hat, so scheint's, ein anderes Solarium gefunden, das da weniger Bedenken hatte.