Beine enthaaren: Der Methoden-Check

Ran an die Härchen!

Beine enthaaren: Der Methoden-Check

"Haare lassen" lautet die Devise, wenn man die ersten Sonnenstrahlen beinfrei genießen will. Aber welche Methode ist die beste?

Die Tage werden immer wärmer und mit der Sonne kommt die Lust die langen Hosen gegen Rock, Kleid oder Bermudashorts einzutauschen. Doch um Bein zeigen zu können muss Frau sich erst einmal den lästigen Kampf gegen die Beinbehaarung liefern.

Welche Methode?
Vom klassischen Rasierer, über das nicht ganz so schmerzfreie Wachsen bis hin zur Laser-Entfernung: wir haben uns die verschiedenen Methoden genauer angesehen und die Fakten in einer Slideshow zusammengefasst. Klicken Sie sich durch!

Haarentfernung Methoden-Check 1/6
Methode 1: Rasieren
So funktioniert es
Am besten mit einem sanften Bodypeeling eventuelle trockene Hautschüppchen entfernen. Rasierschaum auftragen und die Haare gegen die Wuchsrichtung zügig abrasieren. Nach jedem Zug die Klinge unter fließendem Wasser reinigen. Tipp: Verwenden Sie immer scharfe Klingen, um Hautirritationen zu meiden. Danach mit einer beruhigenden Lotion eincremen.
Vorteile
Rasieren ist die schnellste Methode, um lästige Härchen loszuwerden. Man kann es täglich während des Duschens machen und kostengünstig ist es auch.
Nachteile
Das glatte Ergebnis hält nicht lange an. Kratzige Stoppeln sind nach einem Tag spürbar.