Der Herr der Farben

Mister Beauty

Der Herr der Farben

Seine kreative Zusammenarbeit mit Carine Roitfeld und Mario Testino Anfang der 90er-Jahre katapultierte Tom Pecheux in den Olymp der Make-up-Artists. Er zeichnete für die Laufsteg-Looks von Prada bis Yves Saint Laurent verantwortlich. Und ist als Creative Consultant bei vielen weltweit führenden Kosmetikmarken begehrt.

2 Blue Dahlia Look Estée Lauder © Estée Lauder
Bild: (c) Estée Lauder
Skizze des 'Blue Dahlia'-Looks.

Alles neu!
Seit vergangenen Oktober ist Pecheux Creative- Make-up-Director von Estée  Lauder. In Kürze gibt es seinen neuen Look zu kaufen. MADONNA testete schon vorab und traf den smarten Franzosen zum Beauty-Talk.

Was inspiriert Sie zu neuen Looks?
Tom Pecheux: Absolut die Menschen, mit denen ich arbeite! Das sind einerseits Top-Models wie Kate Moss oder Stella Tennant. Und aus der zehnjährigen Zusammenarbeit mit Madonna wurde mittlerweile eine richtige Freundschaft. Doch ich genieße es sehr, ganz „normale“ Frauen zu schminken. Es ist sehr inspirierend, genau sie mit etwas Farbe aus ihrem grauen Alltag zu entführen.

Gibt es eine Frau, deren Style Sie gerne ändern würden?
Pecheux: Ja, Lady Gaga. Ich würde gerne einen Mittelweg zwischen meinem und ihrem Stil finden. Ich respektiere ihre Verrücktheit und ihren Style, aber ich würde sie gerne mal anders sehen. Ähnlich, wie ich es bei Madonna für den „Ray of light“-Look gemacht habe (von platinblonder Diva auf mystische Schwarzhaarige, Anmerkung der Redaktion). Aber da müsste ich sie vor mir haben.

Sie arbeiten schon so lange im kreativen Beauty-Bereich (u. a. für Shiseido, Anm.). Was ist das Besondere an Estée Lauder?
Pecheux:
Zwischen der Marke, den Menschen, die dafür arbeiten, und mir stimmt einfach die Chemie. Wir haben die gleiche Energie und arbeiten an demselben Ziel: Frauen natürlich schön wirken zu lassen, aber doch mit einem luxuriösen Touch!

Welche Farbe ist in diesem Herbst absoluter Trend?
Pecheux:
Die sie tragen wollen. Jede Frau kann sich ihre Lieblingsfarbe aussuchen. Ich kreiere nicht für eine bestimmte, sondern für alle Frauen.

Was macht eine Frau schön?
Pecheux:
Selbstvertrauen und Charme! Denn Schönheit vergeht – leider –, doch Charme bleibt für immer.

Lässt sich Selbstvertrauen mit Beautyprodukten stärken?
Pecheux:
Auf jeden Fall! Doch das Wichtigste: Bevor die Menschen dich lieben können, musst du dich selbst lieben. Das ist dein täglicher Job! Und dabei kann Make-up viel helfen. Etwas Mascara und du hast schon gewonnen.

Was braucht eine Frau, um schön auszusehen?
Pecheux:
Das Wichtigste ist eine schöne Haut. Deshalb finde ich, dass eine auf den Hauttyp angepasste Pflege das Um und Auf ist. An zweiter Stelle kommen die Augenbrauen. Ich liebe starke, aber sauber façonnierte Brauen. Etwas Mascara und Rouge auf den Wangenknochen komplettieren das tägliche Beauty-Ritual. Alles andere ist für den Abend und besondere Anlässe reserviert.

Arbeiten Sie lieber mit den Händen oder mit Pinsel?
Pecheux:
Ich liebe es, Make-up mit den Fingern anzugreifen! Wenn Sie sehen, dass ich jemandem das gesamte Make-up mit Pinseln auftrage und meine Hände nicht benutze, dann wissen Sie, dass wir keine Freunde werden. Und auch sicher nicht nach der Arbeit auf einen gemeinsamen Drink gehen werden (lacht).

Sie haben einen sehr farbenfrohen Job. Wie lebt Tom Pecheux privat?
Pecheux:
Meine Wohnung ist sehr minimalistisch, was Farben betrifft. Die Wände sind weiß, der Boden aus altem, gebürstetem Holz und die Möbel großteils in hellem Grau. Farben bringe ich mit Kunst und Blumen rein.

 

Blue Dahlia Look Estée Lauder © Estée Lauder
Bild: (c) Privat
Begehrt. Den neuen Herbst-Look made by Tom Pecheux für Estée Lauder gibt es ab Mitte September in Ihrer Parfümerie.

 

Tom Pecheux Karin Serwatka © Privat
Bild: (c) Estée Lauder
Creative Make-up-Director Tom Pecheux und Beauty-Chefin Karin Serwatka im Talk über Schönheit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum