Nach "New Moon" dreht Chris Weitz "The Gardener"

"Es gibt keine Werwölfe oder Vampire, sondern nur einen mexikanischen Gärtner in Los Angeles", sagte Weitz über den neuen Stoff. Die Story dreht sich um einen hart arbeitenden Immigranten, der seinen Sohn beschützen will. Das Drehbuch stammt von Eric Eason ("Journey To The End Of The Night"). Weitz stellte klar, dass er weiterhin Filme drehen wolle. In einem früheren Interview hatte der Regisseur über seinen Frust mit der Bevormundung durch Studiobosse bei dem Film "Der Goldene Kompass" geklagt. Danach habe er ans Aufhören gedacht, doch die Dreharbeiten zu "New Moon" hätten ihm neuen Auftrieb gegeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum