Emmerich: Teure Filme laufen auch in der Krise

Ein solcher Katastrophenfilm wie "2012", der 200 Millionen Dollar (133,7 Millionen Euro) gekostet habe, mit großem Aufwand gedreht worden sei und teure Spezialeffekte habe, funktioniere meist und spiele daher auch viel Geld in die Kinokassen. Was wegbreche, seien Produktionen mit mittlerem Budget von 50, 60, 70 Millionen Dollar. "2012" kommt am 12. November in die österreichischen Kinos.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum