Diätform kann Einfluss auf die Stimmung haben

Diätform kann Einfluss auf die Stimmung haben

Diese Wirkung wird durch die Art der jeweiligen Ernährung verursacht. Das hat eine australische Studie belegt. Demnach wird das Wohlbefinden vom Verzicht auf Fett gesteigert, aber nicht von der Meidung von Kohlenhydraten.

Studie mit 100 Personen
An der Studie der Ernährungswissenschaftler aus Adelaide nahmen 100 stark übergewichtige Personen teil, wobei die eine Hälfte auf Fett verzichtete und die andere auf Kohlenhydrate. Nach einem Jahr hatten beide Gruppen ähnlich viel an Gewicht verloren - im Durchschnitt waren das 14 Kilogramm. Bei den 100 Personen war bereits eine Besserung der Laune nach acht Wochen festzustellen. Diese Veränderung erwies sich jedoch nur bei jenen Probanden als dauerhaft, die Fett mieden. Bei den anderen Teilnehmern trübte die Stimmung wieder ein.

Grund dafür ist weiterhin unklar
Die Forscher spekulieren im Fachblatt "Archives of Internal Medicine" darüber, dass sich möglicherweise die Teilnehmer, die auf Kohlehydrate verzichten, sich von anderen Menschen isoliert fühlen, da sie die typisch westliche Kost wie Nudeln oder Brot nicht konsumierten. Eine Erklärung könne möglicherweise auch sein, dass sich der reichhaltige Konsum von Fett und Protein im Gehirn auf den Haushalt des Botenstoffs Serotonin auswirke.

(Quelle: "Archives of Internal Medicine", Vol. 169, S. 1873-1880)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum