Die 25 besten Schlank-Tricks

Schnell und gesund zur Traumfigur!

Die 25 besten Schlank-Tricks

Abnehmen mit Wohlfühl-Garantie. Von Schlank-Massagen bis zu Slim-Drinks: Experten verraten die effektivsten Blitz-Rezepte für Ihre Bikini-Figur.

Bild: (c) Getty ImagesSie sehen von der Strandliege aus den Fischen im Meer beim Tanzen zu, nippen an einem köstlich-erfrischenden Mango-Lassi – und nehmen dabei ab. Warum das funktioniert und Sie Ihren Schlank-Erfolg mit simplen, aber effektiven Ernährungs-Tricks mühelos toppen können verraten wir Ihnen nun:

Profi-Tipps
„Ein einfaches Mittel, um abzunehmen, ist, abends auf Kohlenhydrate wie Nudeln, Kartoffeln und Süßes zu verzichten. Wer ab 18 Uhr hauptsächlich Eiweiß, also Fisch, Käse oder mageres Fleisch in Kombination mit Salat oder Gemüse isst, fördert den Fettabbau über Nacht“, weiß Sportmediziner und Hormonspezialist Christian Matthai (siehe dazu Schlank-Tipp Nummer 2).

Wie man figurtechnisch am besten in den Tag startet, verrät die Wiener Ernährungsberaterin Ursula Umfahrer-Pirker: „Löffeln Sie eine Ananas zum Frühstück! Dass sie ein Fettkiller ist, ist zwar leider nur ein Gerücht. Aber: Sie liefert viele Vitamine und sechzehn Mineralstoffe. Und ihr hoher Wasseranteil unterstützt den Stoffwechsel beim Abnehmen. Außerdem kurbelt die Ananas die Bildung des Wohlfühlhormons Serotonin an.“ Und gute Laune hat noch niemandem geschadet – schon gar nicht beim Abnehmen!

1. Nie ohne meine Wasserflasche!
Appetit-Bremse. Essen Sie oft, obwohl Sie gar nicht hungrig sind (zum Beispiel aus Langeweile)? Dann sollten Sie immer eine Wasserflasche bei sich haben: Nehmen Sie alle 30 Minuten ein paar kräftige Schlucke daraus. Das lenkt ab – und füllt den Magen. Experte Matthai: „Oft wird Durst mit Hunger verwechselt. Wer zu wenig trinkt, nimmt leichter zu.“ Erst, wenn Sie nach dem Trinken immer noch Hunger verspüren, dürfen Sie ihn stillen.
    2. Optimaler Schlank-Tag
    Wie sieht ein idealer Sommertag für die Figur aus? Viel Obst und Gemüse, Vollkorn sowie schlankes Eiweiß.
    Und das sind die Menüvorschläge im Detail:

    Frühstück: 2 Knäckebrote mit Topfenaufstrich und Gurke.
    Vormittags: 150 g Cottage Cheese mit 1 Bund Radieschen.

    Mittags: Ein Stück Honigmelone mit Bresaola (italienischer Rinderschinken). Danach eine kleine Portion Pasta mit Gemüse-Sugo und frischem Blattsalat.

    Nachmittags: 1 kleine Banane.

    Abends: Gegrillter Fisch mit Zucchini und Tomaten.

    3. Enger schnallen
    Wenn Sie dazu neigen, zu große Portionen zu essen: Achten Sie darauf,dass Ihr Hosenbund fest sitzt und schnallen Sie den Gürtel enger. WeiteSchlabber-Shorts verleiten zum Völlern!

    4. Vitamin C killt Fett!
    Fatburner. Vitamin C wandelt Fett in Energie um. Außerdem ist es an derProduktion von L-Carnitin beteiligt, das ebenfalls die Fettpölster zumSchmelzen bringt (vor allem in Verbindung mit Sport!). Und: Vitamin Cstrafft das Bindegewebe von innen. Die besten Quellen: Zirtronen, Kiwi,Orange, Paprika und Brokkoli.

    5. Massieren Sie sich schlank!
    Entschlackend. Diese Slim-Massage ist anregend und stimuliert denAbtransport von Fett: Massieren Sie Ihren Körper etwa 10 Minuten langmit einem Luffa-Handschuh in kreisenden Bewegungen. Starten Sie amherzfernsten Punkt, am rechten Fußknöchel. Dann arbeiten Sie sich hochüber Beine, Bauch, Arme bis hin zum Nacken. Zum Schluss mit den Händensanft auf den Bauch klopfen!

    6. Mandeln naschen!
    Bitte zugreifen. Sie mögen Mandeln gerne, meiden sie aber ausFigur-Gründen, weil sie relativ viel Fett enthalten? Ein unnötigesOpfer! In einer US-Studie erwiesen sich Mandeln sogar als effektiveFettbremse. Ideal zum Knabbern vor dem Fernseher... Ähnliches gilt fürdie Avocado: Die „Butterfrucht“ enthält zwar viel Pflanzenfett. Dochder Fettabbau wird durch das Enzym Lipase insgesamt sogar beschleunigt.

    7-11. Schön schlank mit Pflanzen. Natürliche Entschlackungs-Hilfen.
    Von der Artischocke bis zur Brennnessel, vom Slim-Drink bis zum Muntermacher-Bad: Es gibt Kräuter und Pflanzen, die den Fettstoffwechsel ankurbeln oder Hungergefühle stoppen können. Hier stellen wir die effektivsten vor und verraten, wie Sie die „grünen Helfer“ am besten anwenden.

    Artischoken:
    Das Gemüse enthält die Wirkstoffe Cynarin und Inulin. Diese regen die Leberzellen zu einer vermehrten Produktion von Gallensaft an. Dadurch wird auch ein Teil des gespeicherten Fettes zur Energiegewinnung herangezogen. Hilft zudem bei Völlegefühl! So geht‘s: 150 ml Artischockensaft mit 1 TL Zitronensaft mischen und 30 Minuten vor dem Essen trinken.

    Flohsamen
    : In dem Samen der Wegerich-Pflanze steckt wasserlösliches Psyllium (wirkt als Ballaststoff). Die Samen vergrößern ihr Volumen im Darm um ein Mehrfaches. Sie dämpfen so Hungergefühle und halten die Verdauung auf Trab. So geht‘s: 1 TL Flohsamen mit 100 ml Wasser mischen und 30 Min. vor dem Essen trinken. Viel Wasser dazu trinken (sonst droht Verstopfung!).

    Rosmarin
    : Das mediterrane Gewürz ist ein optimaler Diät-Begleiter: Oft fühlt man sich beim Abnehmen müde und der Blutdruck sinkt. Dagegen hilft Rosmarin: Seine Öle kurbeln den Stoffwechsel und die Durchblutung an. So geht‘s: 50 g Rosmarinnadeln mit 1/2 l kochendem Wasser übergießen. 15 Min. ziehen lassen und ins 37°C warme Wasser geben. 20 Min. baden.

    Brennnessel
    : Das Unkraut liefert viel Kalium (entwässert), Kieselsäure (stärkt das Bindegewebe) und Kalzium (für feste Knochen). Diese Kombi wirkt entschlackend und schwemmt Wasser aus dem Körper. So geht‘s: Pro Tasse Tee 3 TL Brennnesselblätter mit kochendem Wasser überbrühen und 15 Minuten ziehen lassen. Abseihen. Über den Tag verteilt 3 Tassen trinken.

    Apfel
    : Was für ein Früchtchen! Äpfel enthalten neben vielen Vitaminen den Ballaststoff Pektin (macht schnell satt und bindet Fettstoffe im Darm). So geht‘s: Jeden Tag einen Apfel (mit Schale!) essen. Effektive Hilfe gegen hartnäckige Fett-Depots: Pôméol-Kapseln (jetzt neu in der Apotheke) unterstützen das Abnehmen mit den Inhaltsstoffen des Schlankmachers.

    Rosen-Aroma gegen Heißhunger. Bild: (c) Getty Images12. Düfte gegen Heißhunger
    Rosen-Aroma. Es fällt Ihnen schwer, auf Süßes zu verzichten? Dannriechen Sie, sobald der Appetit kommt, an einem Fläschchen Rosen- oderVanilleöl. Das nimmt die Lust zu naschen, da die Düfte im Gehirn dasGlückshormon Serotonin freisetzen.

    13. Satt über alle Sinne werden!
    Mental-Strategie. Stillen Sie Ihren Lebenshunger nicht nur mit Essen! Auch Sport, Kino, Düfte oderein gutes Buch machen satt: Leben und genießen Sie mit allen Sinnen!Literatur-Tipp für die Ferien: Kim Schneyder: Hilfe, ich bin reich!Piper, 8,20 Euro. Amüsant!

    14. Ballaststoffe
    Bodyguards für die Figur. Sie kurbeln die Verdauung an, halten lange satt und binden schädliche Stoffwechselprodukte im Darm. Und das sind hervorragende Quellen: Äpfel, Vollkornspaghetti, Vollkornmeh, Vollkornzwieback, Erbsensuppe, Haferflocken, Fenchel, Mais, ...
    15. Beerenstarke Abnehm-Helfer
    Frische Früchte. Himbeeren sind gute Vitamin-C-Lieferanten und kurbeln den Stoffwechsel an. Der Wirkstoffmix in Erdbeeren (Vitamin C, Folsäure, Eisen, Kalium) pusht die Fettverbrennung und entschlackt. Heidelbeeren stillen Dank B-Vitaminen und Betacarotin den Hunger auf Süßes.
    Tipp: Legen Sie alle 14 Tage einen Obsttag ein: Dabei dürfen Sie an einem Tag 1 bis 1,5 kg Obst genießen. Sie gewinnen viel Energie und verlieren bis zu 2 Kilogramm.

    16. Ich bin ich!

    Motivation. Sie essen immer auf, um den Partner (Gastgeber) glücklich zu machen? Schluss damit! Notieren Sie auf einem Zettel den Glaubenssatz: „Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.“ Den Spruch sichtbar aufhängen!

    17. Bitte hier drücken!
    Schlank auf Knopfdruck. Höchst wirksamer SOS-Abnehm-Trick der weisen Chinesen: Drücken Sie mehrmals täglich etwa 30 Sekunden lang den sogenannten „Sättigungspunkt“ in der kleinen Mulde zwischen der Oberlippe und der Nase. Aktiviert sanft den Stoffwechsel und stoppt Hungergefühle.

    18-22. Fett-Weg-Drinks
    Sommer-Genuss. Wo stecken die Power-Stoffe, die Fettzellen knacken und Heißhunger bremsen? Ganz klar: In diesen Slim-Drinks!

    Mate-Tee mit Limette:
    Limetten sind prall gefüllt mit Vitamin C, das dieFettverbrennung pusht. Und der Wirkstoff Theobromin im Mate-Tee nimmtHungergefühle und regt die Verdauung an.
    Schlank-Rezept: 200 ml Matetee nach Packungsanweisung zubereiten. In den warmenTee je 1 Scheibe Ingwerwurzel und Limette geben. Abkühlen lassen und 2EL Limettensaft zufügen.

    Ayran mit Minze
    : Der türkische Drink erfrischt an heißen Tagen undentwässert auf schonende Art: Die enthaltenen Gurken schwemmenSchlacken aus dem Gewebe und das Kalzium im Joghurt erhöht denEnergieverbrauch in den Fettzellen.
    Schlank-Rezept: 125 g Joghurt mit125 ml Mineralwasser, 2 El Gurkenwürfeln und 4 gehackten Minzblätternmixen. Für besseren Figur-Effekt: Nicht salzen!

    Grüner Tee mit Melone
    : Die löslichen Ballaststoffe in der Honigmelonevertreiben den Hunger auf Süßes. Und die Catechine im Grünen Tee sindwahre Fat-Burner.
    Schlank-Rezept: 200 ml Grünen Tee nachPackungsanleitung zubereiten. In den noch warmen Tee 1 TL Honig und 5Blätter Minze geben. Abkühlen lassen und 5 Kugeln Honigmelone zufügen.

    Pfirsich-Lassi
    : Die Biostoffe im Pfirsich (Betacarotin, B-Vitamine undKalium) regen Verdauung und Stoffwechsel an. Vitamin C (im Orangensaft)verbrennt zusätzlich Fett und Joghurt unterstützt den Slim-Prozess.
    Schlank-Rezept: Einen Pfirsich mit dem Saft von einer Orange, 200 gMagermilchjoghurt und einem Teelöffel Honig im Mixer pürieren.

    Marillen-Molke-Drink
    : Marillen gehören zu den Früchten mit dem höchstenBetacarotin-Gehalt (wichtig für die Sehkraft und für glatte Haut).Biostoffe wie Folsäure und Kalium aktivieren die Fettverbrennung. Molkeist kalorienarm (100 ml haben nur 23 Kalorien!) und entsäuert denOrganismus. Schlank-Rezept: Drei Marillen, 1 Tl
    Zitronensaft und den Saft einer Orange mit 100 ml Molke mixen.

    Gesunde Fette. Bild: (c) Getty Images23. Welches Öl macht nicht dick?
    Gesunde Fette. Naturbelassenes Fett aus Pflanzen, wie Oliven-, Raps- oder Leinöl, macht fit: Die enthaltenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren haben viele positive Gesund-Effekte (zum Beispiel auf das Herz). Dennoch hat Fett viele Kalorine: Daher den Sommersalat nicht in Öl ertränken!

    24. Zu sauer?
    Aktion. Schlapp? Vielleicht ist Ihr Körper übersäuert! Das fördert auch Übergewicht. SOS-Maßnahme: Viele basische Nahrungsmittel wie Blattsalate, Kartoffeln oder Karotten essen. Bei Shapeline gibt es bis 31.7. ein Basen-Paket (Basenpulver, Fußbad, Körper-Gel, gratis Teststreifen) zum Aktionspreis von 48,90 Euro. www.shapeline.at

    25. Slim-Trick der Italiener
    Kaffee genießen! Schlank-Profi Dr. Christian Matthai: „Verzichten Sie möglichst auf Snacks zwischen den Mahlzeiten. Sie erhöhen den Insulinspiegel, der die Fettverbrennung verlangsamt. Erlaubt ist aber ein Cappuccino zwischendurch.“
    Für Latte Macchiato-Fans: Bereiten Sie ihn mit fettarmer Milch zu. Das spart pro Getränk satte 40 Kalorien!