So nehmen Sie gesund ab

Wie Öle helfen

So nehmen Sie gesund ab

 

Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette sind unsere Nahrungsbaustoffe. Gesund abnehmen bedeutet nicht eines dieser Elemente auszuklammern. Jahrzehntelang galt als klar: Abnehmen bedeutet Verzicht auf Fett. Inzwischen ist die Wichtigkeit von Fett, um abzspecken, aber klar.

Öle versorgen uns mit wichtigen Nährstoffen. Unterscheiden Sie daher gesättigte und ungesättigte Fettsäuren. Letztere kommen in Pflanzenölen vor, schützen unsere Gefäße und regulieren die Durchblutung. Gesättigte Fettsäuren wiederum, in tierischen Fetten, erhöhen das Infarktrisiko.

Das sind die gesündesten Öle: 1/4
Olivenöl Besteht zu mehr als 70% aus ungesättigten Fettsäuren, reich an Antioxidantien und Vitamin E.
Leinöl Höchster Omega-3-Fettsäuren-Gehalt aller pflanzlicher Lebensmittel. Achtung: Reines Salatöl!
Erdnussöl Das Öl reduziert das Herzkrankheit-Risiko. Enthaltene Folsäure schützt vor Darmkrebs.
Kürbiskernöl Senkt Cholesterinspiegel, hilft bei Blasenbeschwerden.
n Walnussöl Enthält Antioxidantien, die Krebszellen unterdrücken. Nicht erhitzen!

Ein Beispiel gefällig? Olivenöl! Dieses kann beim Abnehmen helfen: Es erzeugt nämlich im Dünndarm ein Hormon, das ein Sättigungsgefühl auslöst. So wird der Appetit gezügelt und Heißhungerattacken reguliert.

Bewegung am besten in den Alltag integrieren
Zu jeder Gewichtsabnahme gehört Bewegung. Das muss nicht in exzessiver sportlicher Betätigung münden - Integrieren Sie Bewegung in den Alltag: Nehmen Sie die Treppe statt dem Aufzug oder lassen Sie Ihr Auto stehen und radeln Sie zur Arbeit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Madonna Gewinnspiele

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum