Missionarsstellung

Fremdgehen

So schlägt Seitensprung auf die Gesundheit

Untreue hat nicht nur in Beziehung Konsequenzen - Auch eigene Gesundheit leidet.

Eine aktuelle deutsche Studie des Liebes-Portals Elite-Partner.de hat aufgezeigt, dass in Großstädten mehr Menschen fremdgehen als am Land: Jeder 4. Städter, im Gegensatz zu jedem 6. Ländler.

Vom „Reiz des Neuen“, sich sexuell anderen hingezogen fühlen, bis über spontane Gelegenheit reichen die Ausreden warum es zu dem Vertrauensbruch kommen konnte.

Anonymität in der Großstadt
"Es ist unwahrscheinlich, dass Landluft treuer macht. Vermutlich wird die Treue auf dem Land eher durch mangelnde Angebote und Gelegenheiten gefördert - und durch die größere soziale Kontrolle", erklärt Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner, die das Buch "Treue ist auch keine Lösung" schrieb. "In der Anonymität der Großstadt wird eher fremd gegangen, da die Angst vor dem Aufdecken des Seitensprungs mit seinen negativen Konsequenzen geringer ist. Darüber hinaus scheint die Möglichkeitsvielfalt zu größerer Experimentierfreude zu verführen und sich auf die monogame Beziehungsvorstellung auszuwirken."

So schlägt Seitensprung auf die Gesundheit: 1/2
Hohes Risiko für Migräne
Italienische Forscher der Universität Turin haben in verschiedenen Untersuchungen festgestellt, dass Männer mit Affären das höchste Risiko für Migräne und Aneurysmen (krankhafte Arterienerweiterungen) tragen - der Stress des Betrügens steigt ihnen zu Kopf. Darum rät eine Studie der US-amerikanischen Colorado State University dringend, Seitensprünge zu beichten. Dadurch werde das Krankheits-Risiko zumindest verringert, heißt es in "Men's Health".

Seitensprünge beeinflussen nicht nur die bestehende Beziehung äußerst negativ - sie sind auch eine massive Bedrohung für die Gesundheit:

Die Top 5-Seitensprung-Lügen:

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!