Rihanna: Dieses Nacktbild geht zu weit

Sex sells? Oder doch nicht!

Rihanna: Dieses Nacktbild geht zu weit

Die Sängerin macht zurzeit immer wieder mit Skandächen und Nacktauftritten von sich Reden.

Dass Rihanna gerne zeigt was sie hat, ist nichts Neues. Erst kürzlich erschien sie am roten Teppich der CFDA Awards in einem enorm transparenten Glitzerkleid. Erst kürzlich musste sich die Sängerin außerdem von ihrem Twitter-Account verabschieden, weil sie mit ihren Nackt-Fotos ständig gegen die Nutzungsbedingungen verstieß. Anscheinend kann Rihanna es aber nicht lassen: Nun provoziert die Barbados-Beauty schon wieder den nächsten Skandal.

© Rogue

Rogue

Auf dem Werbeplakat für ihr aktuelles Parfum „Rogue“ zeigt sich Rihanna gewohnt sexy.Das Plakat zeigt ein Foto der Sängerin, die - eingeklemmt zwischen einer Wand und einer überdimensionalen Parfum-Flasche - auf dem Boden sitzt. Sie trägt nur eine Unterhose und High Heels, ihre verschränkten Arme bedeckten notdürftig die Brust. Ihre Beine streckt Rihanna in die Luft, dabei blickt sie in die Kamera. Den Briten ist diese Werbekampagne viel zu anzüglich.

Eigentlich ist es ein heißes Foto und von Rihanna würden wir auch nicht wirklich etwas anderes erwarten. Die Werbeaufsicht will Kinder aus Großbritannien vor der Kampagne jedoch schützen. Die Behörde erklärte in einem Statement die Werbung sei „sexuell anzüglich“ und forderte, dass die Plakate nur außerhalb der Sichtweite von Kindern angebracht werden dürfen.

Diashow: Rihannas sexy Shooting

Rihannas sexy Shooting

×