Ehemaliges Victoria’s Secret-Model packt aus

Zu dick für den Laufsteg?

Ehemaliges Victoria’s Secret-Model packt aus

Leonardo DiCaprios Ex offenbart, warum sie 2013 die Engelsflügel ablegte.

Es ist der Traum vieler Mädchen mit Model-Ambitionen: Eines Tages mit Engelsflügeln über den Victoria's Secret-Laufsteg zu schweben. Doch der begehrteste Runway-Job der Welt birgt viele Schattenseiten - wie nun Ex-Engel Erin Heatherton enthüllt. Ihre Zeit als Model bei Victoria's Secret trieb die heute 27-Jährige in die Depression.  „Ich hatte Probleme mit meinem Körperbild und dem ständigen Druck, die Forderungen nach Perfektion zu erfüllen“, erklärt sie in einem Instagram-Posting.

Sie musste ‚abspecken‘
In Zuge der Vorbereitungen für die Laufsteg-Shows in den Jahren 2012 und 2013 trainierte sie zweimal täglich. Doch das war nicht genug. „Vor meinen letzten beiden Shows wurde mir nahegelegt, mein Gewicht zu reduzieren“, packt sie in einem Interview mit dem Magazin „Motto“ aus. „Wenn ich zurückschaue, frage ich mich ‚Ernsthaft?‘“, erzählt sie weiter. „Ich war wirklich deprimiert, weil ich so hart dafür arbeitete, aber es fühlte sich so an, als ob mein Körper sich wehren würde“, erinnert sie sich. Damals zog Erin es sogar in Erwägung, für den Job das Essen komplett aufzugeben: „Ich war an einem Punkt angekommen, an dem ich nach dem Sport nach Hause kam, mein Essen ansah und mich fragte, ob ich überhaupt noch etwas zu mir nehmen sollte“, so ihre schockierende Erinnerungen an die Zeit als Dessous-Engel.

Rechtzeitig zog sie die Notbremse und legte ihre Flügel ab: „Ich habe begriffen, dass ich es nicht mehr mit mir vereinbaren kann, in die Welt hinauszugehen, meinen Körper all den Frauen zu präsentieren, die zu uns aufgeblickt haben, und so zu tun, als wäre das Erreichen dieses Ideals einfach, und als könnte es jeder schaffen - das ist es nämlich keinesfalls". Nach fünf Jahren bei Victoria’s Secret war 2013 Schluss.

Heute geht es der Ex-Freundin von Leonardo DiCaprio besser als je zuvor. Mit ihrem Geständnis möchte sie andere Frauen dazu inspirieren, Hürden zu überwinden. „Ich bin dazu bereit meinen Stolz  und meine Privatsphäre zu opfern, weil ich weiß, dass wenn ich nicht darüber spräche, würde ich Informationen verheimlichen, die anderen Frauen helfen könnten“, erklärte sie im Interview.

So sah Erin Heatherton 2013 und 2012 aus - um diese Figur zu halten trainierte sie zweimal täglich und aß kaum:

Diashow: Erin Heatherton als VS-Engel 2012/2013

1/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
2/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
3/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
4/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
5/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
6/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
7/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
8/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
9/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
10/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
11/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
12/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton
13/13
Erin Heatherton
Erin Heatherton