Eva Longoria verliert Teint für Magazin-Cover

Aschfahl

Eva Longoria verliert Teint für Magazin-Cover

Die goldfarbene Haut der Latina fiel dem Photoshop-Messer zum Opfer.

Eva Longoria ist als Tochter von Mexiko-Amerikanern quasi eine Latina, ihre Haut erscheint das ganze Jahr über wunderbar gerbäunt. Doch nun wurde sie per Mausklick für ein Magazin bis zur Unkenntlichkeit entstellt und könnte fast beim Casting für Twillight antreten.

Retusche
Auf dem Cover des Amica Magazins sitzt sie mit Früchten in der Hand in einem Neckholder-Kleid und post verführerisch. Leider ist sie kaum zu erkennen, man könnte sie fast in einer Reihe neben Courtney Cox oder Terry Hatcher aufstellen und keinen Unterschied bemerken. Was zuviel ist, ist zuviel und hier wurde ordentlich an der Natur herumgespfuscht! Eva hat nicht nur einen viel zu blassen Teint, auch ihre Gesichtsformen scheinen komplett verändert worden zu sein. Ihre Wangknochen sehen viel zu hoch aus und ihr Kinn erscheint ungewöhnlich spitz.

Natur
Sieht man das Cover würde man fast annehmen, sie hätte sich unters Messer gelegt. Dabei ging die natürliche Schönheit der 37-jährigen komplett verloren, entgegen starrt einem ein ungewohntes Gesicht. Da die Schauspielerin jedoch immer wieder ihre Angst vor Schönheits-Ops zum Ausdruck brachte, ist man bei diesem Anblick verwundert. Der Hintergrund des Covers wirkt ebenfalls per Photoshop eingefügt und hat einen sehr billigen und amateurhaften Touch. Die Frage ist, was Eva Longoria dazu sagen wird, wenn sie dieses Magazin in die Hände bekommt.

Glücklich wird sie nicht sein, soviel ist klar!

© Getty Images/ Amica

Diashow: Die Looks von Eva Longoria

Die Looks von Eva Longoria

×