Moskauer Modewoche mit schrillen Kreationen

Moskauer Modewoche mit schrillen Kreationen

Viele Augen richten sich auf der Modewoche auch auf die "Silhouetten-Kleider" von Dasha Gauser. Die junge Russin hat sich von Architektur inspirieren lassen. "Eine Frau, die nicht dreimal am Tag zum Essen eingeladen wird, trägt die falschen Kleider", sagte Gauser.

Im Mittelpunkt der ersten Tage stand das US-Model Erin Wasson, das seit einiger Zeit elegante Freizeitkleidung entwirft. "Mädchenhaft und pflegeleicht", urteilte die Moskauer Presse. Wie Anastasia Z versucht sich die Stylistin an einem Mix aus klassischen Schnitten und cooler Streetwear. Viel Applaus erntete auch Mascha Krawtsowa, deren Kollektion kürzlich in Mailand ihr internationales Debüt feierte. Die Moscow Fashion Week konkurriert in der russischen Hauptstadt mit der Russian Fashion Week, die schon im März mit klassischen Pelz-Accessoires in kräftigen Farben punktete.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum