Rihanna lässt wieder einmal tief blicken

Ohne BH

Rihanna lässt wieder einmal tief blicken

In einem Netz-Shirt zeigte sich Rihanna vor kurzem in Manhattan – darunter trug sie nichts...

Dass Popsängerin Rihanna nicht gerade die Schüchternste unter den Stars ist, ist kein Geheimnis. Schließlich twittert sie regelmäßig Bilder von sich, die ihren teilweise entblössten Körper zeigen und shootet Kampagnen für Labels wie Emporio Armani in denen ihre Kurven im Mittelpunkt stehen. Doch auch privat hält Riri nicht viel von Stoff, zeigt sich immer wieder in Looks, die ein wenig unaufgeräumt wirken.

Provokation
Zu ihren Flop-Looks kam jetzt ein neuer dazu: Rihanna machte mit Freunden Manhattan unsicher und trug dabei eine zerrissene Baggy-Jeans und oben ein durchsichtiges, schwarzes Netztop. Das war's auch schon, denn auf einen BH verzichtete sie, wieder einmal, gänzlich. Die Provokation genießt Rihanna – auch wenn es auf ihre Outfits ankommt. Als die Fotografen sie dann belagerten verdeckte Rihanna ihre Oberweite dann doch mit dem Arm.

Außer Kontrolle?
Ihr Party-Image brachte ihr nun schon einige Negativ-Schlagzeilen. Stylist Philipp Bloch ist besorgt um die Sängerin: „Sie hat keine Ahnung wie sie mit dem Ruhm umgehen soll. Sie muss ein wenig zur Ruhe kommen und sich benehmen. Ich denke sie ist aufgewühlt.“ Rihanna selbst sieht allerdings keinen Grund zur Sorge und fühlt sich pudelwohl mit ihrem Leben, den vielen Parties und vor allem in ihrem Körper, den sie immer wieder zur Schau stellt: „Über die Feiertage und sogar während Dreharbeiten ist mir klar geworden, dass ich meinen Körper tatsächlich mag, auch wenn er nicht perfekt ist. Ich fühle mich einfach sexy. Zum ersten Mal will ich meine Kurven nicht loswerden.“ Und daran sollen wohl auch alle teilhaben…

Diashow: Rihannas Flops

Rihannas Flops

×