Kate: Alles andere als eine graue Maus

Style-Königin

Kate: Alles andere als eine graue Maus

Taubengrau ist eine stylische Farbe und die Herzogin zeigt uns, wie man sie trägt.

Kate zeigt uns vor, wie man eine Farbe wie Taubengrau elegant und stylisch umsetzen kann. Zusätzlich kommt ein neuer Name ins Spiel, der serbische Designer Roksana Ilincic, der jetzt in London arbeitet, hat ihr Kleid entworfen und rückt damit ins Rampenlicht.

Cocktail
Zum Empfang der „Creative Industries“ in der Royal Academy of Arts tritt die Herzogin der Herzen in einem neuen Look auf. Verschwunden sind die offenen, geföhnten Haare. Kate trägt eine wunderschön gesteckte Hochfrisur mit einem Knoten im Nacken. Am Hinterkopf leicht auftoupiert sorgt diese Frisur für eine elegante Kopfform und macht Platz, um die ihre neuen Ohrringe zu zeigen, die sie schon zur Eröffnung der olympischen Spiele getragen hat. Das Kleid des serbischen Designers fällt durch einen asymmetrischen Wasserfall-Ausschnitt auf und wurde bereits zum 2. Mal ausgeführt. Schon letztes Jahr trug Kate die Kreation des Central St.Martin’s Absolventen und zwar auf ihrem Besuch in Nordamerika. Gepaart hat sie das Teil übrigens mit elfenbeinfarbenen Wildleder-Pumps.  

Das Event, dessen Ehrengast Kate war, hat es sich zur Aufgabe gemacht die Kultur, Kunst und Kreativität Großbritanniens zu feiern. So fand man unter den berühmten Gästen auch Größen wie Stella McCartney oder Lily Cole.

Diashow: Kates neuer Look in Grau

Kates neuer Look in Grau

×