Die Braut die sich traut!
Die Braut die sich traut!
Die Braut die sich traut!
Die Braut die sich traut!
Die Braut die sich traut!
Die Braut die sich traut!
Die Braut die sich traut!

Traumhochzeit

Die Braut die sich traut!

Ekaterina Soboleva gibt ihrem Christian W. Mucha das Ja-Wort. MADONNA begleitete sie bei der Brautkleid-Suche.

Ekaterinas Wedding-Tipps

  • Die Suche nach dem Traumkleid

Viele Frauen sind unsicher, zweifeln an sich, verzweifeln täglich an allen möglichen – oft eingebildeten – körperlichen Unzulänglichkeiten. Das alles kumuliert, wenn es um die Wahl des Hochzeitskleides geht: Ist das Dekolleté zu tief? Sind meine Arme zu kurz? Ist dieses Kleid zu jugendlich für mich? Mein Tipp: Schenken Sie sich alle diese Fragen. Seien Sie sicher, dass Sie die schönste, netteste, liebenswürdigste und eleganteste Frau der Welt sind – sonst hätte er Sie doch nicht gewählt. Die Redewendung „Schönheit kommt von innen“ wird dann bezaubernde Wahrheit, wenn Sie ins Hochzeitskleid schlüpfen. Lassen Sie ihn fühlen, dass er die Richtige gewählt hat.

  • Vorzüge betonen

So, wie ein Diamant nach den drei C‘s (Carat, Colour, Clarity) bewertet wird, sind die Kriterien bei der Wahl des Hochzeitskleides der Zeitpunkt, wann Sie heiraten, der Ort, den Sie gewählt haben, und – sorry – Ihr Alter. Pelz-Applikationen im Frühsommer, sexy Minis bei über 50-Jährigen, mausgraue Bescheidenheit beim Palais-Empfang oder große Roben bei der Heurigen-Hochzeit kommen nicht so gut. Nun müssen Sie sich überlegen: Was will ich herzeigen, was betonen, was soll besser verdeckt werden?

  • Der schönste Tag im Leben

Der wichtigste Tipp, den ich Ihnen geben kann, heißt: Sparen Sie nicht bei diesem Anlass. Auch wenn es in Österreich nur knapp eine von zwei Frauen schafft (verheiratet zu bleiben), geht man doch davon aus, dass das für ewig ist. Die Fotos von Ihrem Hochzeitstag hängen in diversen Zimmern Ihrer Wohnung. Sie werden an diesen Tag immer erinnert werden. Und Sie werden sich ewig ärgern, wenn Sie beim Kleid, dem Make-up, den Haaren gespart haben. Und wenn Sie für all das sich nur das Beste gegönnt haben, kann‘s dennoch schief gehen, weil Sie keinen guten Fotografen gewählt haben.


Klassiker
Gerafft. Opulentes Seidenkleid „Medina“ mit langer Schleppe von Pronovias um 1.590 Euro. Dazu edler Federn-Kopfschmuck von Marions Hutatelier um 180 Euro, alles von Pronuptia. Perfekt abgestimmt mit Ekaterinas Perlenschmuck.

20ies Look
Charleston-Chic. Schulterfreies Brautkleid mit tief angesetzter Taille von Rosa Clará um 2.800 Euro. Kurze Handschuhe aus Seide um 55 Euro und als Hingucker ein langer Schleier aus Tüll mit Organza-Band um 145 Euro. Alles von Pronuptia. Die Perlenstecker sind von Ekaterina.

Spitzenklasse
Prachtvoll. Kleid mit langen Ärmeln aus reiner Seide und handgefertigter Spitze „Oporto“ von Manuel Moto um 1.980 Euro. Funkelnde Glitzer-Anstecker im Haar von Accessoires von Pronovias ab 15 Euro. Alles von Pronuptia.

Extravagant
Bestickt. Ausgestelltes Korsagenkleid mit langer Schleppe „Leira“ von La Sposa um 1.260 Euro. Haarstecker von Accessoires von Pronovias ab 15 Euro. Alles von Pronuptia.

Troja Chic
One-Shoulder. Asymmetrisches Traumkleid „Tirso“ mit aufwendig gearbeiteten Rüschen-Volants und Tüll-Schleppe von Manuel Moto bei Pronuptia um 1.690 Euro.

Prinzessin
Like a Diva. Schulterfreies Brautkleid „Chapella“ mit raffinierten Falten-Details von Manuel Moto um 2.560 Euro. Funkelnde Tiara von Pronuptia um 110 Euro.

PRONUPTIA Vienna
Schwarzenbergstrasse 1-3
1010 Wien
Tel: +431 513 20 25

www.pronuptia.at