1 / 2

Damit man zur Hochzeit bekommt, was man will

In den USA ist die Version des virtuellen Geschenkemanagements bereits sehr erfolgreich. Ab sofort wird der virtuelle Hochzeitstisch im deutschsprachigen Raum von www.1001hochzeitstische.de angeboten.

Hochwertige, exklusive Produkte und Dienstleistungen aus dem virtuellen Kaufhaus werden vom 1001hochzeitstische.de Team nach Premium-Kriterien ausgesucht. Das hochwertige Portfolio bietet von Lifestyle-Produkten über Design- und Markenprodukte aus den Bereichen Küche, Tisch & Tafel u.v.m. bis zu einer einzigartigen Honeymoon Weltreise alles an, wassich das Brautpaar wünscht. Alle geladenen Gäste können sich per Mausklick über die Wunschliste einloggen.

So funktioniert´s:

1.Das Brautpaar oder der Weddingplaner legt einen Tisch an.

2.Dann sucht man sich anschließend aus den exklusiven Premium-Produkten diejenigen aus die man geschenkt bekommen will.

3.Die Gäste können anschließend auswählen, welches Produkt sie jeweils dem Paarschenken möchten.

4.Die Anlieferung der Produkte vom Hochzeitstisch erfolgt direkt nach Schließung des Hochzeittisches.

Die Macher von 1001hochzeitstische.de Marc Lory, Amber Riedl und Anne Blumers haben aus eigener Erfahrung gehandelt. Während Ihrer Hochzeitsplanung ist Ihnen aufgefallen wie eingeschränkt und unkreativ das Angebot in Kaufhäusern ist. Gleichzeitig ist dem Brautpaar viel Zeit und Entspannung, wegen ständigen Geschenkemanagements, geraubt worden. Die Hauptmotivation der beiden Erfinder Amber Riedl und Anne Blumers war es das Brautpaar zu entlasten, um sich auf andere Dinge am schönsten Tag des Lebens konzentrieren zu können.

Das gehört nun der Vergangenheit an!

Anne Blumers und Amber Riedl:

„Der virtuelle Hochzeitstisch antwortet auf den Trend, dass immer mehr Paare aus unterschiedlichen Regionen kommen und trotzdem auf die Tradition eines hochwertigen Hochzeitstisches nicht verzichten möchten.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden