Clara Luzia und Bunny Lake eröffnen Popfest Wien

Für zwei Wiener Open Airs wurden heute, Mittwoch, erste Acts bekanntgegeben. Clara Luzia und das Elektropop-Kollektiv Bunny Lake werden am 6. Mai ab 19 Uhr das erste Popfest Wien auf der "Seebühne" am Karlsplatz eröffnen, anschließend lädt Wien Museum-Chef Wolfgang Kos gemeinsam mit Popfest-Kurator Robert Rotifer zu einer Spezialausgabe des legendären "Popmuseums".

Insgesamt sollen an vier Tagen bei Konzerten, Showcases, Label-Präsentationen und Workshops vierzig innovative Musikprojekte vorgestellt werden.

Um einiges größer dimensioniert ist dagegen das Donauinselfest. Für die 27. Auflage, die von 25. bis 27. Juni stattfindet, werden u.a. Adam Green, Pendulum, The Dubliners, Rainhard Fendrich, die Seer, Geier Sturzflug und Alkbottle angekündigt. Insgesamt soll es auf 13 Bühnen und 21 Themeninseln 300 Stunden Programm geben.