So macht Sex bei Schweiß-treibenden Temperaturen Spaß.

Freiluftvergnügen

Was Sie über Outdoor-Sex wissen sollten!

Das berüchtigte Freiluftabenteuer: So machen Sie alles richtig!

Ein gesundes Sexualleben ist für eine gute Partnerschaft unumgänglich. Meistens kuschelt man ja an den selben privaten Plätzchen miteinander: Im gemeinsamen Schlafzimmer oder auf der gemütlichen Wohnzimmercouch. Doch gerade wenn ein Paar schon längere Zeit gemeinsame Wege geht, liegt die Versuchung nahe, den besonderen Kick auch außerhalb der eigenen vier Wände zu suchen.

Stars wie Hugh Grant der mit einer Prostituierten erwischt und verhaftet wurde oder Drew Barrymore, die mit ihrem damaligen Freund Fabrizio Moretti Sex auf der Toilette hatte, machen es vor.

Wir geben Ihnen die besten Tipps, wie Sie bestimmt unbemerkt die Abwechslung im Freien genießen können:

1. Der "unschuldige" Rock
Praktisch für die spontane Frischluft-Liebe: Auf der Parkbank oder in der Umkleidekabine. Ein Rock ist ideal zum schnell hochschieben und im Fall des Falles, auch wieder schnell zum runter ziehen.

2. Organisation ist das halbe Leben
Also nicht vergessen: Unterlage einpacken! Das blickdichte Maisfeld scheint zwar sehr einladend zu sein, aber ohne Decke ist es nicht zu empfehlen. Auch ein Strandabenteuer ist mit Unterlage sehr viel prickelnder.

3. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
Auch wenn Sie am liebsten sofort los legen würden, lieber noch mal kurz die Umgebung checken. Spaziergänger, aber auch Ameisenhügel oder Brennnesseln sind wahre Lustkiller.

4. Frieren ist nicht sexy!
Ist die Sonne erst einmal weg wird es auch ziemlich schnell kalt! Also lieber gleich einen Pulli mehr mitnehmen.

5. Wo soll man hin?
Das tolle am Outdoor-Sex liegt natürlich in dem aufregenden Gefühl dabei erwischt zu werden! Trotzdem, wirklich ertappt zu werden, kann dann doch ziemlich peinlich werden und zukünftige Abenteuer im Keim ersticken.
Nicht zu empfehlen: Der Badeplatz mit Kindern oder gut frequentierte Wanderwege.
Sehr zu empfehlen: Die romantische 4er Gondelbahn zu zweit genießen oder sich des Nachts auf einem Ausflugsschiff hinzugeben.

6. Die gemeine Stechmücke
Viele lauschig schöne Plätze befinden sich just im Einzugsgebiet der gemeinen Stechmücke. Um sich Ihre erotische Stimmung beizubehalten, sollten Sie unbedingt Anti-Gelsenmittel dabei haben!

7. Nicht erwischen lassen!
Sex im Freien ist nicht ganz ungefährlich. Es gilt als Erregung öffentlichen Ärgernises und wird mit einer nicht zu knappen Geldstrafe maßgeregelt. Das können dann schon in etwa 100 bis 200 Euro sein. In manchen Ländern wie Ägypten, Griechenland oder Dänemark wird man aber sofort eingesperrt.

Also viel Spaß aber eben immer gut aufpassen!