Laut Experten: Das ist die beste Uhrzeit für Sex

Morgens, mittags oder abends?

Laut Experten: Das ist die beste Uhrzeit für Sex

Teilen

Viele gönnen sich gern abends vor dem Schlafengehen noch etwas Zweisamkeit – einem britischen Forscher zufolge könnte die beste Uhrzeit für Sex allerdings eine ganz andere sein...

Timing ist alles - natürlich auch in Sachen Liebe. Auch wenn es uns nicht täglich auffällt, der menschliche Körper wird von unserem Biorhythmus (innere Uhr) gesteuert. Diese gibt uns beispielsweise vor, wann wir hungrig werden und essen sollten, müde sind und zubettgehen sollten, oder eben auch Lust auf Sex haben.

Allerdings unterliegt auch unsere innere Uhr im Laufe des Lebens vielen Schwankungen. Wann die beste Zeit für Sex ist, verschiebt sich daher mit zunehmendem Alter ebenfalls, weiß der britische Forscher Paul Kelley, der an der Oxford University lehrt. 

Die beste Uhrzeit für Sex: Das Alter entscheidet

Laut dem Experten haben Menschen in ihren Zwanzigern daher am besten gegen 15 Uhr Sex – denn zu dieser Zeit hat man in dem Alter besonders viel Energie. Der Vormittag ist für Personen in der Altersgruppe eher ungeeignet, da der Körper noch viel von dem Schlafhormon Melatonin abbauen muss.

In den Dreißigern ändert sich die beste Uhrzeit für das Liebesspiel. Wir wachen in der Regel zeitiger auf und  die Sonnenstrahlen fördern die Produktion von unseren Sex-Hormonen, wie etwa Testosteron. Gegen halb neun am Morgen sind Menschen in ihren Dreißigern daher besonders oft bereit für Sex. Am Abend früher schlafen zu gehen, wird dagegen in dem Alter immer wichtiger, damit wir wieder fit in den Tag starten können. Somit ist das Liebesspiel vor dem Zubettgehen für diese Altersgruppe nicht die richtige Wahl.

Die Abendstunden mit Sex zu verbringen eignet sich hingegen bestens für Personen in den Vierzigern und Fünfzigern. Gegen 22 Uhr fährt der Körper dieser Altersgruppe langsam seine Energie herunter. Um besser schlafen zu können, kann Sex helfen, denn beim Liebesspiel wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet, das auch beruhigend wirkt. Gerade Menschen mit Schlafstörungen können so besser und schneller in den Schlaf finden.

Auch im höheren Alter darf Sex natürlich eine Rolle im Alltag spielen. Kelley hält es dann für sinnvoll, die Zweisamkeit ebenfalls auf den Abend zu verlegen. Viele Menschen in ihren Sechzigern und Siebzigern essen gern in den frühen Abendstunden, um Sodbrennen zu vermeiden. Gegen 20 Uhr ist das Abendessen dann verdaut, sodass danach Sex infrage kommt.

Morgenstunden eignen sich, um schwanger zu werden

Wer vorhat, schwanger zu werden, sollte den Sex eher auf die frühen Morgenstunden verlegen: Schweizer Forscher haben bei einer Analyse von über 12.000 Spermaproben herausgefunden, dass Spermien offenbar morgens vor 7.30 Uhr am leistungsfähigsten sind. Falls dies nicht der Fall ist, sollte man vielleicht eher auf Morgensex verzichten...

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo