Erstes Date: Diese Gesprächsthemen sind Romantik-Killer

Unbedingt vermeiden!

Erstes Date: Diese Gesprächsthemen sind Romantik-Killer

Teilen

Charmanter Small Talk oder absolutes Tabu: Die Kontaktaufnahme und erste Unterhaltungen können beim Dating zur echten Herausforderung werden. Parship verrät die Top- und Flop-Gesprächsthemen für erste Nachrichten und Dates.

Erste Dates sind einfach die besten! Neugier, Aufregung, Vorfreude, Schmetterlinge im Bauch und die Hoffnung, dass es vielleicht der:die Richtige ist. Das Horror-Szenario dabei: Die Aufregung lähmt die Zunge, und es fällt schwer, gemeinsame Gesprächsthemen zu finden. Nur noch schlimmer wäre es jedoch, das falsche Thema anzuschneiden und damit die romantische Stimmung zu verderben. 

Um Ihnen unangenehme No-Gos bei einem ersten Date zu ersparen, hat die Dating-App Parship mehr als 1.300 Singles auf Partnersuche gefragt, welche Themen sie bei der ersten Nachricht sowie beim ersten Date bevorzugen – und welche besser vermieden werden sollten.

Das sind laut Singles die Top-Themen fürs Kennenlernen

Interessen verbinden: Hobbys und Lebensmotto gehen immer

In den Anfängen des Kennenlernens möchten Singles Gemeinsamkeiten entdecken – fast alle Befragten befürworten es, in den ersten Nachrichten auf die Interessen (97 Prozent) und Hobbys (95 Prozent) des Gegenübers einzugehen. Auch das individuelle Lebensmotto ist für 89 Prozent der Männer und Frauen ein geeigneter Gesprächsaufhänger. Nicht nur im Chat, auch beim ersten Treffen liegen Singles mit diesen Themen fast immer goldrichtig.

Reisefreude: 9 von 10 sprechen gern über Urlaube & Co.

Reiseerlebnisse können vielleicht sogar eine Schlüsselrolle beim Aufbau von Verbindungen spielen. Schon beim anfänglichen Nachrichtenaustausch steht nämlich das Thema Reisen häufig im Mittelpunkt (86 Prozent). Wenn es zu einem Date kommt, steigt die Zahl sogar auf 91 Prozent. Besonders gerne teilen die 30- bis 39-Jährigen ihre Reiseabenteuer und Urlaubspläne (erste Nachricht: 92 Prozent; erstes Date: 95 Prozent).

Berufsthemen punkten bei Frauen und Millennials

Wer hätte gedacht, dass der Job beim ersten Texten ein spannender Auftakt sein kann? Für mehr als drei Viertel der Singles (78 Prozent) ist der Austausch über den Beruf ein willkommenes Einstiegsthema, besonders aber für Frauen und Millennials zwischen 30 und 39 Jahren (je 83 Prozent). Beim ersten Date steigt die Bereitschaft, über Job und Karriere zu sprechen, weiter an: 87 Prozent (Frauen: 90 Prozent; 30-39 Jahre: 92 Prozent).

Familie, ja oder nein? Insbesondere Jüngere fragen früh nach

Wenn es um Fragen nach Familienverhältnissen geht, signalisieren mehr als zwei Drittel (68 Prozent) schon bei den ersten Nachrichten Offenheit, beim ersten Date steigt die Bereitschaft, darüber zu sprechen, auf 80 Prozent an. Vorsicht aber beim Thema Kinderwunsch: Nur weniger als die Hälfte der Singles (45 Prozent) fände eine entsprechende Nachfrage beim Erstkontakt okay. Auch beim ersten Date ist es für viele noch zu früh für ein Gespräch über (potenziellen) Nachwuchs: Nur 58 finden würden dieses Thema akzeptieren. Die Gen Z zeigt sich hier allerdings überdurchschnittlich offen: 78 Prozent der 18- bis 29-Jährigen finden es in Ordnung, beim ersten Treffen über die Familienplanung zu philosophieren.

Bemerkungen zum Aussehen: Nur für jede:n Zweite:n okay

Auch wenn eine langfristig funktionierende Beziehung eine hohe Persönlichkeits-kompatibilität erfordert, beim Flirten und Kennenlernen spielt die Optik des Gegenübers ebenfalls eine Rolle. Aber das Aussehen als Gesprächseinstieg kommentieren? Das findet nur gut die Hälfte der Befragten (56 Prozent) gut. Mehr Offenheit für Bemerkungen zu Äußerlichkeiten zeigen die Jüngeren zwischen 18 und 29 Jahren (67 Prozent). Beim ersten Date hingegen freuen sich mehr als zwei Drittel der Singles (69 Prozent) über einen Kommentar zu ihrem Look, bei den 18- bis 29-Jährigen steigt der Wert auf 78 Prozent. Eine spannende Dynamik ist bei den 30- bis 39-Jährigen erkennbar: Lediglich 60 Prozent von ihnen möchten in den ersten Nachrichten das Aussehen erwähnen, beim ersten Treffen sind es hingegen beachtliche 80 Prozent.

Jede:r Zweite textet gerne übers Essen

Flirtwillige Foodies stehen vor der Geschmacksfrage: Veggie oder Fleisch? Kochen oder Restaurant? Für rund die Hälfte der Singles (51 Prozent) ist klar, dass kulinarische Gesprächsthemen bereits in den ersten Nachrichten besprochen werden dürfen. Beim ersten Treffen befürworten drei von vier Singles (74 Prozent) einen Schnack über kulinarische Vorlieben – vielleicht auch als Basis für die Wahl der Date-Location. Besonders den 30- bis 39-Jährigen geht der Gesprächsstoff rund ums Essen nicht so schnell aus (82 Prozent). 

Das sind laut Singles die No-Go-Gesprächsthemen fürs Kennenlernen 

Politik, Sex und Ex-Beziehungen sind No-Gos

Als heikle Gesprächsthemen und Erste-Date-No-Gos gelten Beziehungsvergangenheit (30%), sexuelle Vorlieben (22%) und politische Einstellung (21%). Besonders Politik ist ein sensibles Thema und kann selbst in langjährigen Partnerschaften für Zündstoff sorgen. "Beim Kennenlernen sollte der Fokus bei solchen Themen darauf liegen, herauszufinden, ob grundlegende Werte und Einstellungen kompatibel sind. Hier sind 'Ich'-Botschaften empfehlenswert, um die eigenen Bedürfnisse bei diesem Thema zu kommunizieren – und das vielleicht lieber erst beim zweiten, dritten oder vierten Date", rät Love-Coach und Parship-Expertin Stella Schultner.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo